Hinter den Kulissen

Sonja Zietlow: RTL und ProSieben im Streit - Eklat nach "The Masked Singer" Teilnahme

Kaum ist die 2. Staffel von "The Masked Singer" zu Ende, entbrennt ein Streit um die Viertplatzierte Sonja Zietlow, nachdem sie als der "Hase" enttarnt wurde.

  • Die 2. Staffel von „The Masked Singer“ endete am 28. April
  • Tom Beck gewann als Faultier
  • Sonja Zietlow wurde im Hasen-Kostüm Vierte und löst Eklat aus

Unterföhring – die 2. Staffel von „The Masked Singer“ war ein absoluter Hit. Sender ProSieben freute sich wochenlang über beste Einschalt-Quoten. In der letzten Folge am 28. April wurde Tom Beck im Faultierkostüm zum strahlenden Sieger gekürt. Nun sorgte aber die viertplatzierte Sonja Zietlow, die im Hasen-Kostüm auftrat, für einen handfesten Streit in den deutschen Medien. Eigentlich gilt sie als RTL-Sendergesicht, moderiert dort unter anderem das Dschungelcamp.

The Masked Singer (ProSieben): Wettstreit mit RTL

Bereits im letzten Jahr gab es einen erbitterten Kampf um die Rechte zur Erfolgsshow "The Masked Singer". Neben ProSieben wollte auch RTL die Musik-Rate-Sendung zeigen. Allerdings erhielt ProSieben den Zuschlag, womit die Verantwortlichen bei RTL nicht zufrieden waren, wie nordbuzz.de* berichtet.

Während die 2. Staffel von "The Masked Singer" bei ProSieben ausgestrahlt wurde, spoilerte RTL auf seiner Webseite "Promis unter Palmen" auf Sat1, das ebenfalls zu ProSieben gehört. Nach der Enttarnung von Sonja Zietlow als "Hase2 bei "The Masked Singer" ging die Schlammschlacht weiter. Sie war gerade über den Bildschirm gegangen, da postete Pro7 bei Twitter: "Bei RTL wird sicher gejubelt. Die Kollegen schauen ja mittwochs auch immer 'Promis unter Palmen'." RTL wollte das nicht so stehen lassen und twitterte bissig zurück: "Natürlich schalten wir ein, wenn ihr mal ein funktionierendes Reality-Format habt. Wir haben es ja lange genug vorgemacht."

„Ich arbeite generell für verschiedene Sender“, sagte Sonja Zietlow der Bild. Sie habe keinen Exklusivvertrag, erklärte sie weiter. „Ich konnte ‚Masked Singer‘ jetzt natürlich nicht mit RTL direkt abstimmen, aber das ist kein Problem.“ Sie habe aber länger über ihre Teilnahme bei "The Masked Singer" nachgedacht, so Zietlow weiter im Interview mit Bild. 

„Ich wollte eigentlich gerne im Rateteam sein, das ist immer nett“, sagte die Moderatorin. Zietlow dachte, man wolle sie dafür haben. Dass sie singen sollte, hielt sie erst für einen Scherz. "Aber dann ging’s mit nicht mehr aus dem Kopf. Der Kontakt war unglaublich nett und freundlich. Deshalb habe ich schließlich zugesagt", erklärte Sonja Zietlow zu ihrer Teilnahme bei "The Masked Singer".

The Masked Singer (ProSieben): So erlebte Sonja Zietlow ihre Teilnahme

Sie habe eigentlich nur im Auto gesungen, aber "wir haben ganz tolle Coaches, mit denen habe ich an meiner Stimme gearbeitet…ich habe trainiert und gelernt wann ich lauter und wann leiser singen muss", berichtet Zietlow.

Erst vor wenigen Tagen sorgte Sonja Zietlow (51) mit fragwürdigen Corona-Posts im Netz für Diskussion. Nach fiesen Beleidigungen und Shitstorm löschte sie ihr Facebook-Profil.

Sonja Zietlow, Moderatorin, steht als enttarnte Figur "Der Hase" in der Prosieben-Show "The Masked Singer" auf der Bühne. 

Sonja Zietlow ist eigentlich als taffe Frau bekannt, doch bei "The Masked Singer" trat sie als schüchternes Häschen auf. Wie passt das zusammen? Die Unsicherheit sei natürlich gespielt gewesen, antwortete Zeitlow der Bild. Für "The Masked Singer" musste Sonja Zietlow allerdings noch mehr in Kauf nehmen. Freunde und Familie habe sie anlügen müssen. Auch Kollegen konnte sie nicht die Wahrheit sagen, allen voran Ruth Moschner, die in der Jury von "The Masked Singer" sitzt. 

"Ruth musste ich anflunkern, als sie gefragt hat. Wir haben die gleiche Maskenbildnerin. Ich habe ihr sogar Tondateien aus Mallorca mit einem zweiten Handy vorgespielt, um sie zu überzeugen, dass ich es nicht bin…" Auch das Hasen-Kostüm hatte seine Tücken: "Es war erleichternd, diesen schweren Kopf abzunehmen, der war echt schwer", sagte Zietlow  rückblickend.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Willi Weber/ProSieben/dpa