Jury-Aus?

Michael Wendler vor DSDS-Aus: Riesen-Ärger mit RTL - Droht ihm nach seinem verpassten Flug der Rausschmiss?

Hinter den DSDS-Kulissen gibt es den Mega-Zoff. Weil der Wendler seinen Flug aus den USA verpasst hat, droht ihm der Rausschmiss. Oder handelt es sich nur um ein Missverständnis?

  • Eigentlich sollte Michael Wendler heute in Deutschland landen.
  • Stattdessen soll der Sänger krank zu Hause in Miami sein.
  • Bedeutet sein Nicht-Erscheinen das Ende seiner DSDS-Jurorentätigkeit?

Update vom 7. Oktober, 10.11 Uhr: Den Weg zu „Deutschland sucht den Superstar“ hat Sänger Michael Wendler scheinbar immer noch nicht gefunden. Die Jury rund um Pop-Titan Dieter Bohlen (66), Mike Singer (20) und Maite Kelly (40) bereiten sich auf den kommenden Recall vor - erstmal noch ohne Michael. Sängerin und Jury-Mitglied Maite finden für sein Verhalten absolut unangemessen, denn es wäre nicht das erste Mal, dass der 48-Jährige eine Pressekonferenz verpasst, zu spät kommt oder gar nicht erst erscheint. Auf ihrer Facebook-Seite teilt die 40-Jährige ein Video des „DSDS“-Chefs und postet ihre Meinung: „Liebe Fans, lieber Dieter, lieber Mike, liebes Team! Gut, dass ich für Zwei gebaut bin! Das wuppen wir!“

Mittlerweile wundert sich selbst der Pop-Titan nicht mehr, wieso der Jury-Sitzplatz vom Wendler immer noch leer ist - und drückt ebenfalls noch einen Spruch: „Der Wendler lässt sich nicht lumpen. Eigentlich ist er genauso, wie wir es alle erwartet hatten. Es ärgert mich überhaupt nichts, Leute“, so Dieter.

DSDS: Riesen-Wirbel um den Wendler - Er verpasst einen Dreh der RTL-Show

Erstmeldung vom 06. Oktober: Köln - Es war zu erwarten, dass dieses Engagement nicht ohne Nebengeräusche ablaufen wird. Seitdem feststeht, dass der Wendler* Teil der DSDS*-Jury 2021 sein wird, hagelt es Kritik von allen Seiten. Vor einigen Wochen kam dann heraus, dass dessen frisch angetraute Laura ebenfalls Teil der neuen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“* sein soll. Sie soll als eine Art „Influencer-Coach“ fungieren. Auch diese Entscheidung sorgte für - sagen wir mal - Stirnrunzeln.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jetzt gehts los ❤️

Ein Beitrag geteilt von MICHAEL WENDLER (@wendler.michael) am

Und obwohl die Show noch nicht einmal begonnen hat, droht jetzt der Mega-Zoff. Der Grund: Der Wendler hat seinen Flug aus den USA nach Deutschland verpasst! Wie die Bild-Zeitung berichtet (hinter Bezahlschranke), sollte der Sänger eigentlich am Dienstagmorgen (6.10.) in heimischen Gefilden landen. Doch daraus wird erstmals nichts. Denn Michael Wendler* hat die Reise über den großen Teich gar nicht erst angetreten. Angeblich wegen einer Krankheit.

Wendler-Zoff: Fliegt der Sänger aus der DSDS-Jury?

Ein Fahrer, der den 48-Jährigen am Flughafen Frankfurt abholen sollte, habe vergeblich auf das DSDS*-Jurymitglied gewartet. Damit lässt er seinen neuen Arbeitgeber erneut warten. Die Bild-Zeitung fragt sogar: Hat der Wendler erneut Probleme mit der Pünktlichkeit? Denn schon zu einer Pressekonferenz mit DSDS-Boss Dieter Bohlen* war er deutlich zu spät gekommen - mehr als eine Viertelstunde. „Wir hatten eine falsche Adresse und das hat uns eine halbe Stunde gekostet“, hieß damals die Ausrede. Und dieses Mal: Unklar. Selbst Wendler*-Manager Markus Krampe versuchte am Dienstagmorgen vergeblich, seinen Klienten zu erreichen.

Die große Frage, die sich nun stellt: Wie lange lassen sich RTL und Pop-Titan Dieter Bohlen* dies gefallen? Schon bei der verspäteten Pressekonferenz machte Bohlen keinen Hehl aus seinem Ärger: „Ich bin in 18 Jahren DSDS* nicht einmal zu spät gekommen.“ Es brodelt im 66-Jährigen.

Wendler: Schlagersänger verpasst Flug aus den USA - RTL sauer

Eine Chance hat Michael Wendler* aber noch, um die Wogen doch noch einmal zu glätten. Morgen - also am Mittwoch, den 7.10. - stehen aufwändig geplante Drehs für „Deutschland sucht den Superstar“ auf dem Programm. Sollte es dann wieder heißen „Wo ist Wendler?“, steht dem Sänger der Jury-Rausschmiss bevor. Ein RTL-Sprecher gegenüber Bild: „Nach aktuellem Stand ist Michael Wendler nicht wie geplant mit dem Flieger nach Deutschland gekommen. Stand jetzt wird die Jury beim Dreh am Mittwoch zu dritt im Einsatz sein.“

Und auch Dieter Bohlen* will die Türe für den Wendler noch nicht komplett schließen: „Ob der Wendler nun vom Flieger abgeholt wurde oder nicht, spielt keine Rolle für mich. Wichtig ist morgen früh. Wenn er dort da ist, ist alles gut.“ Zur Not würde die aktuelle DSDS-Jury eben nur aus drei Juroren bestehen, wie der Pop-Titan unterstreicht: „Wir hatten schon richtig tolle Jurys zu dritt. Wichtig ist nur, dass der Kapitän an Bord ist.“ Und das heißt nun einmal Dieter Bohlen* und nicht Michael Wendler. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa/picture alliance