Erstes Highlight von IBES-Show

Dschungelcamp: Désirée Nick disst Kandidaten - Dr. Bobs Blick sagt alles

Désirée Nick demütigt sämtliche Kandidaten in Folge zwei der Dschungelshow. Die Fans sind begeistert. Dr. Bob machen ihre Demütigungen hingegen scheinbar sprachlos.

Köln - Wenn jemand für Unterhaltung sorgen kann, dann wohl Dschungelkönigin Désirée Nick (64). Die heute 64-Jährige gilt als die Realityshow-Legende schlechthin - Und das seit rund 17 Jahren. Bei der Dschungelshow* 2021 sorgt die Berlinerin für ein echtes Highlight. Wie Fans die ausgebildete Tänzerin kennen, nimmt sie kein Blatt vor den Mund - Da kann selbst TV-Arzt Dr. Bob (70) seinen Augen nicht trauen. (extratipp.com* berichtet)

Fans von IBES-Ersatzshow enttäuscht

Die Dschungelshow 2021 kommt bisher nicht ganz so gut bei TV-Zuschauern an: Die Kandidaten - „unbekannt“, die Showaufmachung - „langweilig“. Kein Vergleich zum Original-Dschungelcamp*, sind sich Fans einig. Nicht einmal Dr. Bob und die witzigen Kult-Moderatoren Sonja Zietlow* (52) und Daniel Hartwich* (42) können die IBES-Fans bisher überzeugen. Da hilft nur eins -beziehungsweise eine: Désirée Nick.

Dschungelshow: Désirée Nick gibt Show endlich Unterhaltungswert

Ihre Sprüche sind für IBES-Fans legendär. Besonders durch ihre direkte und ehrliche Art punktet Désirée Nick seit sie bei der zweiten Staffel vom Dschungelcamp Bekanntheit erlangte. Glamourös wie man sie kennt, stolziert die 64-jährige Dschungelkönigin 17 Jahre später ins Kölner Filmstudio zur Dschungelshow.

Désirée Nick stolziert in die Dschungelshow 2021

Bekannt ist bereits: Die Dschungelshow-Kandidaten (hier alle im Überblick) kommen weder bei Fans noch bei dem Moderatoren-Duo gut weg. Und wie zu erwarten war, setzt Désirée noch eine Schippe drauf. Ihre Kritik - verpackt in sämtlichen Metaphern, Ironie, Sarkasmus ABER mit einer hübschen Schleife. Denn primitive Beleidigungen sind nun mal nicht Désirées Stil.

Dschungelshow: Désirée Nick zerreißt Erzfeindin - Dr. Bob sprachlos?

So donnert die Blondine gleich los: Mit Mike Heiters (28) Zähnen macht man auf der Trabrennbahn gute Figur, aber nicht im deutschen Fernsehen. Seine Zähne seien für die Dschungelkönigin „Kachelarbeit aus der Fliesenabteilung.“

Ein etwas härteres Urteil fällt sie über ihre Erzfeindin Dolly Buster (51), die 17 Jahre später neben ihr sitzt. Die ausgebildete Schauspielerin soll den Pornostar im Dschungelcamp 2004 gemobbt haben, was Désirée heute bestreitet. Ihre Freundschaft habe im Dschungelcamp noch gar nicht richtig begonnen und natürlich sei sie immer freundlich zu der Tschechin gewesen, sagt sie mit einem etwas ironischen Lächeln.

Dolly Buster

Schnee von gestern scheint der Streit nicht zu sein. „So viel Plastik - Das könnte sie ja Tupperware spenden. Aus ihren Brüsten könnte sie eine ganze Kollektion von Klick-Dosen machen.“, fordert Désirée. Ergänzt aber, dass ihre Schönheitskorrekturen damals einfach nur Désirées Fantasie animiert hätten.

Während Sonja Zietlow und Daniel Hartwich über ihre Sprüche schmunzeln, blendet die Kamera auch Dr. Bobs Reaktion ein. Dieser scheint noch nicht zu wissen, ob er es lustig finden soll. Nichts desto trotz kann sich selbst der TV-Arzt ein kurzes Schmunzeln nicht verkneifen.

Dschungelshow: Désirée Nick zerreißt Erzfeindin - Dr. Bob sprachlos?

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Alle Sendetermine von „Ich bin ein Star - die große Dschungelshow“ 2021 im Überblick oder auf TVNOW in der Mediathek

Rubriklistenbild: © Marius Becker/ Britta Pedersen, dpa