Schloss in Wales

„Das Dschungelcamp“ (RTL): Schlimmes Todesdrama nahe des Kandidaten-Schlosses - Frau bei Unfall getötet

Dschungelcamp (RTL): Todesdrama in der Nähe der Kandidaten-Burg Gwrych Castle in Wales. Eine Frau stirbt bei einem schrecklichen Unfall.

Wales - Das „Dschungelcamp*“ 2021 bei RTL fällt in Deutschland aus. Grund dafür ist die Corona-Pandemie, wie extratipp.com* berichtet. Lange versuchten die RTL-Produzenten ihr erfolgreichstes TV-Format zu retten, doch vor wenigen Wochen fiel die Entscheidung: Das „Dschungelcamp*“ fällt aus. Stattdessen soll es eine Art Castingshow geben, in der sich die „Prominenten“ für „Ich bin ein Star, holt mich hier raus*“ 2022 mit Daniel Hartwich* und Sonja Zietlow qualifizieren können.

Dschungelcamp 2021 in Deutschland fällt aus

Das Dschungelcamp (RTL) wird dieses Jahr ganz anders als in den Jahren zuvor. Eine geheime Kandidaten-Liste* ist bereits durchgesickert - die Fans zeigen sich extrem enttäuscht. In England waren die Produzenten mutiger und haben das Camp einfach in eine Schloss in Wales verlegt: Im Gwrych Castle kämpfen die britischen Kandidaten in Staffel 20 getrade um die begehrte Dschungelkrone bei „I’m a Celebrity … Get Me Out of Here!“

Das Dschungelcamp wird normalerweise von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderiert. 2021 fällt das Camop in Deutschland allerdings aus.

Dschungelcamp (RTL): Todesdrama nahe des Kandidaten-Schloss - Frau stirbt bei schrecklichem Unfall

Doch die Produktion in Wales wird gerade von einem schrecklichen Todesdrama überschattetet: Eine Frau starb ganz in der Nähe des Kandidaten-Schloss, wie „The Sun“ berichtet. Eine Fußgängerin wurde nahe Gwrych Castle in Abergele von einem Auto erfasst, sie starb noch am Unfallort. Der Unfall geschah auf der Schnellstraße A547, die an der alten Burganlage, wo die Briten-Promis campieren, die Küste entlangführt.

„The Sun“ hält es sogar für möglich, dass es sich bei der Frau um einen Fan des „Dschungelcamp“ gehandelt haben könnte. Was dafür spricht:  Ganz in der Nähe des Schlosses können Fans an einem Aussichtspunkt Schnappschüsse machen – unmittelbar an der dicht befahrenen Strecke mit zwei Spuren pro Richtung.

Nach Angaben der britischen Ermittlungsbehörden habe die Frau aber keine Fotos gemacht, sie soll sogar eine Einheimische gewesen sein. Trotz des schrecklichen Todesdramas in der Nähe des „Dschungelcamps“ in Wales läuft die TV-Produktion unbeirrt weiter.

Auch die deutschen Fans müssen eine schmerzhafte „Dschungelcamp“-Nachricht verarbeiten: Der TV-Sender feuert Dr. Bob - Ersatz steht schon fest.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Marius Becker dpa