Nach Zahnbehandlung

Kieferchirurg entdeckt Tumor bei Jürgen Milski - Ballermann-Star wartet auf Befund

Ballermann-Star Jürgen Milski steht vor einem Operationstisch, daneben ein Screenshot seiner Instagram-Story (Fotomontage)
+
Trotz Schock-Diagnose gibt sich Jürgen Milski zuversichtlich: Dem Ballermann-Star musste ein Tumor im Unterkiefer entfernt werden - nun wartet der 57-Jährige auf den Laborbefund (Fotomontage)

Ballermann-Star Jürgen Milski bangt um seine Gesundheit: Dem 57-Jährigen musste ein Tumor aus dem Unterkiefer entfernt werden - nun wartet er ungeduldig auf den Laborbefund.

Köln - Als original Kölsche* Frohnatur lässt sich Jürgen Milski (57) eigentlich nicht so schnell die Laune verderben. Nun bekam der Ballermann-Star jedoch eine erschreckende Diagnose, bei welcher selbst der sonst stets bestens gelaunt Partysänger schwer schlucken musste: Bei einer zahnärztlichen Behandlung wurde am Mittwoch (17. Februar 2021) - praktisch per Zufall - ein Tumor in Milskis Unterkiefer entdeckt. Der 57-Jährige unterzog sich daraufhin sofort einer Operation - doch erst der Laborbefund schafft Klarheit. Auf diesen muss der Kölner jedoch über eine Woche warten. Extratipp.com* berichtet.

Hoffentlich kann er bald wieder lächeln: Ein Arzt entdeckte bei Jürgen Milski einen Tumor - der musste am Donnerstagmorgen (18. Februar 2021) entfernt werden

Jürgen Milski spricht unter Tränen über Tumor-Diagnose - Bangen beim Ballermann-Sänger

Ungewohnt emotional wandte sich Jürgen Milski via Instagram* an seine Follower, um ihnen von seiner Tumor-Diagnose zu berichten: „Ich bin ja seit längerem in ärztlicher Behandlung bei einem Zahnarzt (...) und im Zuge dessen hat man mir gestern mitgeteilt, dass ich einen Tumor im Unterkiefer habe.“ Den Befund habe er wie als „Schlag ins Gesicht“ empfunden, berichtet der 57-jährige Ballermann-Entertainer, während er sich auf dem Weg zur Klinik am Ring befindet, wo der Tumor operativ entfernt werden soll.

Die Diagnose nimmt Jürgen Milski sichtlich mit. Der rheinische Stimmungssänger ringt auf dem Weg zu seiner OP nach Worten: „Ihr kennt mich ja, ich bin ein lustiger Typ und bin eigentlich immer gut gelaunt, aber wenn man dann sowas gesagt bekommt und man weiß nicht, ob der Tumor gutartig oder bösartig ist.“ Mit Tränen in den Augen erklärt der 57-Jährige, wie immens die aktuelle Situation ihn belaste - auch, weil er kürzlich mitansehen musste, wie ein enger Freund unter seiner schweren Krankheit und der Chemotherapie litt: „Ich habe erlebt, was der mitgemacht hat und das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht.“

Jürgen Milski nach Tumor-OP weiter angespannt - Sänger muss zehn Tage auf Laborbefund warten

Bei örtlicher Betäubung sei der Tumor schließlich erfolgreich entfernt worden, berichtet Jürgen Milski gegenüber Bild. Damit ist der Schock jedoch noch lange nicht ausgestanden: Zehn Tage muss der Ballermann-Star auf den Laborbefund warten, bevor Gewissheit darüber herrscht, ob der Tumor gut- oder bösartig ist. Der 57-Jährige zieht auf alle Fälle seine Lehren aus der beunruhigenden Diagnose und stellt einmal mehr fest, dass die eigene Gesundheit das höchste Gut ist.

Ich bin ein positiver Mensch, werde auch jetzt alle Termine weiterhin wahrnehmen und versuche, nur an ein gutes Ergebnis zu denken. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass das Wichtigste im Leben die eigene Gesundheit ist. Wenn man so ein Ereignis hat, werden alle anderen Probleme ganz klein.

Jürgen Milski gegenüber Bild

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Michael Jackson*, Billie Eilish* oder Lena Meyer-Landrut* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.