Ruhrschnellweg drei Tage dicht

A40: Sperrung am Wochenende! Das sind die Alternativen

Die A40 wird am Wochenende gesperrt.
+
Die A40 wird am Wochenende gesperrt.

Die A40 wird ab Freitag (31. Januar) für mehrere Tage gesperrt. Wir verraten, wie man die Sperrung in Duisburg am besten umfährt.

  • Die A40 wird am Wochenende gesperrt.
  • Betroffen ist ein Abschnitt in Duisburg.
  • Es gibt zwei Umleitungen um die Baustelle.

Duisburg - Eine der meistgenutzten Autobahnen im Ruhrgebiet wird am kommenden Wochenende für mehrere Tage gesperrt. Wer also auf der A40 unterwegs ist, sollte einige wichtige Hinweise beachten.

A40: Sperrung in Duisburg betrifft nur eine Fahrtrichtung

Die Sperrung betrifft einen Abschnitt in Duisburg, genauer gesagt an der Rheinbrücke Neuenkamp in Duisburg-Homberg. Von der Sperrung betroffen ist allerdings nur die Fahrtrichtung Essen auf der Strecke, berichtet RUHR24.de*. Eine Sanierung der A40-Fahrbahn in Richtung Venlo ist bisher noch nicht erforderlich.

Gesperrt wird für die Bauarbeiten ab Freitag (31. Januar, 20 Uhr) der Abschnitt der A40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen. Auch eine Auffahrt auf die A40 an der Anschlussstelle Duisburg-Homberg in Richtung Essen ist dann nicht möglich.

Die Sperrung dieses Abschnitts der A40 dauert fast vier Tage und endet demnach am Montag (3. Februar) um 5 Uhr. Dass Sperrungen wie solche nur kurze Zeit andauern, ist auch einem neuen 8-Punkte-Plan von Straßen.NRW geschuldet. Damit will der Landesbetrieb künftig dafür sorgen, Bauarbeiten bis zu 40 Prozent schneller zu beenden.

Sperrung der A40 in Duisburg: Straßen.NRW empfiehlt zwei Umleitungen

Straßen.NRW empfiehlt im Prinzip zwei Umleitungen - eine nördlich der A40, wo es im August 2020 zwischen Dortmund und Bochum zu einer wochenlangen Teilsperrung kommen kann, und eine südlich davon: Die nördliche Umfahrung führt über die A42. Dazu sollte man am Kreuz Moers von der A57 in Richtung Nimwegen fahren und am Kreuz Kamp-Lintfort auf die A42 Richtung Dortmund wechseln. Von dort aus gelangt man entweder am Kreuz Duisburg-Nord über die A59 Richtung Duisburg zurück auf die A40 oder ein paar Kilometer weiter über das Kreuz Oberhausen-West auf die A3 (Richtung Frankfurt) und weiter auf die A40.

Die südliche Umfahrung der Baustelle führt ab der A40 am Kreuz Moers auf die A57 in Richtung Köln, dann weiter auf die A44 Richtung Düsseldorf und von da aus auf die A52 Richtung Essen am Kreuz Breitscheid auf die A3 (und bei Bedarf dann weiter auf die A40).

A40-Sperrung in Duisburg: Fahrbahn auf Brücke wird saniert 

Zum Hintergrund: Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld saniert die Fahrbahn auf der A40-Rheinbrücke in Duisburg-Neuenkamp. "Die Fahrbahn weist aufgrund der hohen Belastung durch den Verkehr Schäden auf, die dringend beseitigt werden müssen", heißt es vom Landesbetrieb.

Gleichzeitig wird die Sperrung der A40 genutzt, um die Fahrbahn zu reinigen. An der Wiegeanlage auf der Brücke werden zudem Reparaturen an den Fahrstreifen durchgeführt. Die Waage verhindert seit 2018, dass rechtswidrig überladene Lastwagen die Brücke überfahren und Schäden an dem Bauwerk verursachen.

Am Sonntag (24. Februar) kam es übrigens zu einer Streckensperrung der Deutschen Bahn zwischen Düsseldorf und Duisburg. Ausgerechnet an Karneval fegt ein Unwetter über NRW. 

Die A40-Rheinbrücke Neuenkamp ist in einem schlechten Zustand und kann auf lange Sicht nicht mehr saniert werden. Ein Neubau ist vorgesehen*. Damit die Schäden nicht größer werden, dürfen Fahrzeuge nur in stark verminderter Geschwindigkeit über die Brücke über den Rhein fahren.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema