ZDF-Show

„Das Traumschiff“ ohne Florian Silbereisen? ZDF-Star reagiert auf Abschieds-Gerüchte

Hört Florian Silbereisen beim „Traumschiff“ auf? Die Gerüchte halten sich seit längerem. Jetzt äußert sich ein Kollege.

Dortmund – Als Kapitän Max Parger steht Florian Silbereisen (41) seit 2019 für das „Traumschiff“ im ZDF vor der Kamera. Allerdings häufen sich in letzter Zeit die Gerüchte, dass der Schlagerstar bald schon in der Kultserie aufhören könnte.

Florian Silbereisen als Kapitän im „Traumschiff“: Hört er bald auf?

Doch erst einmal heißt es Aufatmen für die Fans der Serie: Der Vertrag von Florian Silbereisen für das „Traumschiff“ läuft noch bis mindestens 2024. Erst 2021 hat er seine bisherige Vereinbarung nämlich um neun Folgen verlängert. Doch wie geht es danach weiter?

Laut dem Portal Watson häufen sich in letzter Zeit die Spekulationen. Die Tatsache, dass Silbereisen erst kürzlich über sein mögliches TV-Aus gesprochen hat, dürfte dem nicht gerade entgegenwirken. Jetzt äußert sich ein „Traumschiff“-Kollege zum möglichen Ausstieg von Florian Silbereisen.

„Traumschiff“ im ZDF bald ohne Florian Silbereisen? Kollege äußert sich zu Gerüchten

Daniel Morgenroth spielt beim „Traumschiff“ den Staff-Kapitän Martin Grimm und ist ein langjähriger Kollege von Silbereisen. In seiner Rolle ist er hin und wieder an die Stelle des 41-Jährigen getreten und hat etwa bei einer Südafrika-Folge die Abschlussrede des Kapitäns gehalten. Ob er das bald öfter machen darf? Nicht, wenn es nach ihm geht.

„Ich hoffe, dass es noch eine Weile so geht und dass die Gerüchte falsch sind“, so Morgenroth im Gespräch mit Express.de. Der Schauspieler habe sich mit seiner Rolle angefreundet. „Die Situation, wie sie jetzt ist, ist mir schon sehr lieb und ich hoffe, dass sie noch weiter Bestand hat“, erklärt er weiter (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

Florian Silbereisen ist als Max Prager der Kapitän des Traumschiffs.

Kollege äußert sicht zu Gerüchten: „Traumschiff“ bald ohne Florian Silbereisen?

Auch die Quoten dürften kein Grund dafür sein, dass Silbereisen die Kapitäns-Rolle vielleicht schon bald ablegt. Laut dem Medienmagazin DWDL haben 5,71 Millionen Menschen die aktuelle „Traumschiff“-Folge zu Weihnachten gesehen. Die Sendung hat damit den höchsten Marktanteil von 19,7 Prozent eingespielt.

Bei diesem Erfolg will die Produktion Florian Silbereisen wohl eher nicht als Kapitän absägen. Dafür soll bald eine weitere prominente Person in der Serien auftauchen: Das ZDF möchte offenbar Amira Pocher für eine Rolle im „Traumschiff“ gewinnen.

Rubriklistenbild: © ZDF

Mehr zum Thema