Geständnis per YouTube

Xavier Naidoo in Videobotschaft: „Ich habe Dinge gesagt und getan, die ich heute bereue“

Der Sänger Xavier Naidoo nimmt an einer Pressekonferenz des Fernsehsenders Sky1 teil.
+
Überrascht mit einem Videogeständnis auf YouTube: Der Sänger Xavier Naidoo, der zu den bekanntesten Influencern in der verschwörungsgläubigen Szene gehört.

In der Pandemie ist Xavier Naidoo zu einem bekannten Verschwörungsideologen geworden, nun gesteht er seinen Irrtum ein. Anstoß dazu soll der Ukraine-Krieg sein.

Er ist einer der bekanntesten Prominenten, die sich während der Coronapandemie als reichweitenstarke Influencer der verschwörungsgläubigen Szene hervorgetan haben: Der Sänger Xavier Naido, der schon lange vor Corona Sympathien für Verschwörungstheorien hatte. Am gestrigen Mittwoch (20. April) überraschte er die deutsche Öffentlichkeit mit einer dreiminütigen Videobotschaft auf YouTube, in der er gesteht, sich „auf Irrwegen befunden“ zu haben.
BuzzFeed.de* zeigt auf, wie es zu diesem Umdenken kam und was Naidoo im Einzelnen zu sagen hat.

*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.