Fußball-WM in Katar 2022

WM-Aus nach nur einem Tag: ARD muss Moderator ersetzen

Die ARD muss kurzerhand umplanen und Moderator Alexander Bommes ersetzen. Aus gesundheitlichen Gründen fällt er während der gesamten Fußball-WM in Katar aus.

Dortmund – Für TV-Zuschauer, die die aktuelle Fußball-WM der Herren in Katar verfolgen, dürfte es überraschend kommen: Nur einen Tag nach dem offiziellen Start der Weltmeisterschaft fällt ARD-Moderator Alexander Bommes aus.

Nur einen Tag nach Eröffnung: ARD-Moderator Bommes fällt bei der WM aus

Bommes, der Zuschauern auch aus der Sportschau und der Quiz-Sendung „Gefragt – Gejagt!“ bekannt sein könnte, steht aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Fußball-Event zur Verfügung. Die ARD muss personell also umplanen, wie DWDL berichtet (mehr Promi-News bei RUHR24 lesen).

Als Ersatz soll kurzfristig Jessy Wellmer einspringen. Sie hat bereits die Fußball-Europameisterschaft der Herren 2021 begleitet und soll schon am Mittwoch (23. November) die WM-Berichterstattung übernehmen. Dann startet das Turnier für die deutsche Mannschaft und die ARD zeigt ihr erstes Spiel.

„Es tut dem gesamten ARD-Team und mir sehr leid für Alex Bommes, dass er auf die Fußball-WM verzichten muss, und wir wünschen ihm, dass es ihm so schnell wie möglich wieder bessergeht“, so ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky laut DWDL. Er sei Jessy Wellmer dankbar für ihren spontanen Einsatz – und dieser zieht wohl die nächsten Planungs-Probleme mit sich.

„Sportschau Thema“ braucht ebenfalls Ersatz: ARD sieht sich nach WM-Lösung um

Denn während ihrer Zeit als WM-Moderatorin für die ARD steht Jessy Wellmer nicht für „die ihr sehr am Herzen liegende“ Position bei der Sendung „Sportschau Thema“ zur Verfügung, wie Balkausky erklärt. Wer wiederum für sie einspringt, steht bisher noch nicht fest (Stand: 21. November). Auch die Tagesschau auf ARD muss wegen der WM einige Male ausfallen.

Der Sport-Talk sollte, eigentlich unter Moderation von Wellmer, im Anschluss an die WM-Übertragungen laufen. Die ARD wolle aber „zeitnah“ eine Ersatzlösung verkünden. Während der EM war Bastian Schweinsteiger als Experte Teil der Sendung. Während der WM 2022 sind Thomas Hitzlsperger, Sami Khedira und Almuth Schult dabei.

Rubriklistenbild: ©  Wolf-Sportfoto/Rüdiger Wölk/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema