Verlobung vor TV-Kameras

Heiratsantrag bei "Wer wird Millionär" - Dortmunder ging vor Günther Jauch auf die Knie

Dortmunder Thomas Berg wollte in der RTL-Show "Wer wird Millionär" gewinnen. Am Ende kassierte er 16.000 Euro. Den Hauptpreis bekam er dennoch. 

  • Der Dortmunder Thomas Berg war am Montag (18. Mai) als Kandidat in der RTL-Sendung "Wer wird Millionär" zu sehen. 
  • Bei der 32.000 Euro-Frage stieg der Dortmunder freiwillig aus. 
  • Kurz danach die Überraschung: Der Dortmunder machte seiner Freundin vor laufenden Kameras und Moderator Günther Jauch einen Heiratsantrag

Dortmund - Eine Million Euro standen am Montag (18. Mai) für den Dortmunder Thomas Berg (54) in der RTL-Sendung "Wer wird Millionär" auf dem Spiel. Erst vor kurzem hatte ein Kölner die Million bei "Wer wir Millionär geknackt - nun sollte ein Dortmunder folgen. Bei der 32.000 Euro-Frage scheiterte er jedoch - und bekam am Ende dennoch den Hauptgewinn

Wer wird Millionär

Erstausstrahlung:

3. September 1999

Ausstrahlungs-Turnus:

montags 20:15 Uhr, manchmal freitags 20:15 Uhr

Jahr(e):

seit 1999

Produktions-Unternehmen:

Endemol Shine Germany

Musik: 

Keith und Matthew Strachan

Besetzung: 

Günther Jauch, Chris Tall

"Wer wird Millionär" - Dortmunder macht Heiratsantrag vor RTL-Kameras

Da staunte Show-Master Günther Jauch (63) nicht schlecht, als "Wer wird Millionär"-Kandidat Thomas Berg in der am Montag (18. Mai) ausgestrahlten Quiz-Sendung plötzlich auf die Knie ging. Kurz zuvor war der Dortmunder an der 32.000-Euro-Frage gescheitert und freiwillig ausgestiegen - aus Angst auf 500 Euro zurückzufallen (alle Infos zu Promis und TV bei Ruhr24.de). 

Mit 16.000 Euro in der Tasche sollte Thomas Berg das Studio dann verlassen - doch plötzlich ertönte Klaviermusik. Er habe da "noch so ein kleines Anliegen", sagte Berg - und ging auf die Knie.

Premiere: Dortmunder Thomas Berg macht ersten Heiratsantrag in "Wer wird Millionär"-Geschichte

Der Antrag galt natürlich nicht RTL-Showmaster Günther Jauch, sondern Thomas Bergs Lebensgefährtin Julia Stanic (50), die den Dortmunder zur Aufzeichnung begleitet hatte und nichtsahnend auf die Bühne gerufen worden war. 

"Ich würde dich gerne heiraten wollen, Schatz", stellte der Dortmunder seiner Partnerin die Frage aller Fragen. - "Jaaa! Jaaa!", rief diese als Antwort. Der Heiratsantrag ist eine Premiere für die beliebte RTL-Sendung, denn eine Verlobung vor laufenden Kameras im Studio hatte es bei "Wer wird Millionär" bis dato noch nicht gegeben. 

Dortmunder macht Heiratsantrag bei "Wer wird Millionär" - knapp 5 Millionen Zuschauer schauten Sendung

Auf Günther Jauchs Nachfrage, ob sich die Lebensgefährtin des WWM-Kandidaten medial unter Druck gesetzt gefühlt habe, verneinte diese und erklärte: "Ich freu mich total."  

Der Dortmunder Thomas Berg machte seiner langjährigen Lebensgefährtin Julia Stanic bei "Wer wird Millionär" einen Heiratsantrag. 

Dennoch war der Antrag alles andere als ein intimer Moment  - schließlich sollen die Show am Montag rund 4,75 Millionen Zuschauer verfolgt haben.

Verlobung bei "Wer wird Millionär" - Dortmunder wollte Antrag eigentlich in Paris machen  

Um die vielen Zuschauer soll es dem zukünftigen Bräutigam aus Dortmund allerdings überhaupt nicht gegangen sein, wie er im Interview mit den Ruhr Nachrichten verrät. Der 54-Jährige habe sich für seine Verlobung einfach etwas "Besonderes" überlegen wollen.

Ursprünglich habe Thomas Berg seiner vier Jahre jüngeren Lebensgefährtin die Frage aller Fragen nämlich in Paris auf dem Eiffelturm stellen wollen - das Coronavirus machte dem Dortmunder jedoch einen Strich durch die Rechnung. So wurde es statt Paris also Köln, wo auch die RTL-Show Let's Dance aufgezeichnet wird. 

Heiratsantrag bei "Wer wird Millionär": Lebensgefährtin hatte Verlobung schon abgeschrieben

Seit neun Jahren soll das Paar laut Ruhr Nachrichten in einer Beziehung sein und gemeinsam in der Dortmunder Gartenstadt wohnen. Dass Julia Stanic von ihrem Partner überhaupt noch eines Tages einen Heiratsantrag bekommen würde, hatte sie bereits angezweifelt. 

Den Ruhr Nachrichten erzählte sie: "Ich habe ein bisschen gedrängt, aber es kam kein Antrag. Und irgendwann dachte ich, es passiert nie." Nun ist es also doch passiert - und 16.000 Euro Taschengeld hat das künftige Brautpaar noch obendrein gewonnen. 

Verlobung bei "Wer wird Millionär" - Dortmunder war wegen Heiratsantrag zu nervös 

Laut Thomas Berg soll die anstehende Verlobung übrigens auch Schuld daran gewesen sein, warum er es in der Quiz-Show nicht noch ein paar Runden weiter geschafft habe: "Dann wäre ich lockerer gewesen und hätte eventuell nicht so viele Joker verschleudert." 

Ob nun ein paar Runden weiter oder nicht - seinen persönlichen Hauptgewinn hat Thomas Berg an diesem Tag sowieso mit nach Hause genommen. 

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa