20 Jahre "Wer wird Millionär" - Gewinner der Jubiläumsfolge bekam alte Frage von Hape Kerkeling

Wer wird Millionär
+
Wer wird Millionär

15 Kandidaten bei "Wer wird Millionär" gingen bereits als Millionäre nach Hause. Gewinner der 20. Jubiläumsfolge kannte die Millionen-Frage bereits.

15 Kandidaten der Quizshow "Wer wird Millionär" gingen in den vergangenen 20 Jahren bereits als Millionäre nach Hause. In der Jubiläumsfolge am Montag (2. September) kannte der spätere Gewinner die Millionen-Frage bereits.

  • Kandidat räumt beim Jubiläums-Special von "Wer wird Millionär" die Millionen ab.
  • Der spätere Gewinner kannte die meisten seiner Fragen bereits.
  • Letzter Millionär wurde vor vier Jahren in der Show gekrönt.

20 Jahre "Wer wird Millionär" und keine einzige Folge verpasst: Jan Stroh, der womöglich größte Fan der Quizshow, ist Millionär. Seine Gewinnerfrage stammt aus dem Jahr 2002 - und führte damals Hape Kerkeling auf's Glatteis.

Hape Kerkeling scheiterte bei "Wer wird Millionär" an der Frage

Und das war die entscheidende Frage: "Welches dieser Grimm'schen Märchen beginnt nicht mit "Es war einmal ..."? A: Rumpelstilzchen, B: Hans im Glück, C: Die Sterntaler, D: Rotkäppchen.

Vielleicht hätte der 35-Jährige genau wie Hape Kerkeling vor 17 Jahren bei dieser Frage passen müssen - wenn er nicht auch damals schon "Wer wird Millionär" (RTL), die jetzt einen neuen Millionär haben, genau verfolgt hätte. Denn so hatte der Jurist eine vage Erinnerung.

"Ich nehme Hans im Glück", antwortete Jan Stroh zuversichtlich. Und damit lag er genau richtig. Umarmung von Günther Jauch, Glitzerregen im Studio, Applaus und Jubel aus dem Publikum: Ein neuer Millionär von "Wer wird Millionär", wo jetzt ein Dortmunder seiner Freundin einen Heiratsantrag machte, war gekürt.

Günther Jauch stellte Frage bereits 2002

Dass die Frage bereits vor beinahe zwei Jahrzehnten in der Show gestellt wurde, ist dabei keineswegs ein Faux-pas des Quizmasters Günther Jauch. Im Gegenteil. Jede einzelne Frage, bis hin zur Millionenfrage der 20-Jahre-Jubiläumsshow, wurden bereits schon einmal im Laufe der Jahre gestellt. Für Jan Stroh ein echter Vorteil, denn er hatte alle 1.407 Folgen gesehen.

Als Fan der Show erinnerte er sich sogar genau an die Situation von 2002. "Die Frage hat Hape Kerkeling bekommen" erinnert sich der Jurist. "Aber nicht als Horst Schlämmer. Das war 2006", erzählt der Kandidat bei "Wer wird Millionär", wo auch Horst Lichter aus Köln im Promi-Special die Million Euro holen will.

Mit dem Millionengewinn will Jan Stroh nun nach Australien reisen. Und einen opulenten "Wer wird Millionär"-Quizabend für seine Freund veranstalten.