Programm-Änderung

„Wer wird Millionär“ gestrichen: Warum Jauch ersatzlos abgesägt wurde

Statt „Wer wird Millionär“ flimmerte bei RTL am Montagabend eine andere Sendung über den Bildschirm. Doch Günther Jauch-Fans können aufatmen. 

Köln – Quiz-Fans dürften am Montag (26. September) nicht schlecht gestaunt haben, als sie um 20.15 Uhr auf RTL geschaltet haben: Statt wie traditionell am Montagabend üblich, flimmerte dieses Mal nicht Günther Jauch mit „Wer wird Millionär“ über die TV-Bildschirme. Doch „Wer wird Millionär“-Anhänger können aufatmen: Die Sendung wurde nur einmalig aus dem Programm geworfen – aus einem wichtigen Grund.

TV-SendungWer wird Millionär
ModeratorGünther Jauch
SenderRTL

Kein „Wer wird Millionär“ bei RTL am Montag: Günther Jauch-Fans gucken um 20.15 Uhr in die Röhre

Dass TV-Sender ihr Programm kurzfristig ändern und an aktuelle Geschehnisse anpassen, ist keine Seltenheit. Erst vergangene Woche änderte RTL sein TV-Programm kurzfristig und warf die Reality-Show von Oliver Pocher, „Pocher und Papa auf Reisen“, aus dem Sendeplan, um stattdessen das Halbfinale der Basketball-EM auszustrahlen. Die ARD hat ihr TV-Programm hingegen am Montagabend (26. September) aus einem ernsteren Grund angepasst: Das Erste zeigt ein Spezial zum Rechtsruck in Italien.

Und auch bei RTL ist am Montagabend (26. September) alles anders: Statt bei den kniffligen Fragen von „Wer wird Millionär“ mitraten zu können, guckten TV-Zuschauer in die Röhre. Denn die Sendung um Showmaster Günther Jauch fiel an diesem Tag ersatzlos aus.

„Wer wird Millionär“ fällt ersatzlos aus: Warum Jauch auf RTL abgesägt wurde

Doch alles halb so wild: Statt bei den Millionenfragen mitzufiebern, konnten TV-Fans stattdessen der Deutschen Nationalmannschaft um Trainer Hansi Flick bei einem echten Fußballklassiker die Daumen drücken. RTL zeigte statt „Wer wird Millionär“ am Montag die Partie Deutschland gegen England in der UEFA Nations League aus dem Londoner Wembley Stadion. Die Vorberichterstattung begann bereits um 20.15 Uhr – pünktlich zum „Wer wird Millionär“-Sendeplatz.

Für Deutschland-Fans dürfte das Spiel gegen die englische Nationalmannschaft mindestens genauso spannend sein, wie der Poker um die Fragen bei „Wer wird Millionär“: Angesichts der kommenden Weltmeisterschaft geht es für das Team von Hansi Flick nach der Niederlage gegen Ungarn von vergangener Woche (23. September) jetzt um alles.

„Wer wird Millionär“ fällt einmalig aus: Günther Jauch kündigt aber trotzdem bei anderer RTL-Sendung

Doch auch Günther Jauch-Fans müssen nicht lange auf ihren Liebling verzichten: Am kommenden Montag (3. Oktober) lädt der RTL-Showmaster wieder pünktlich um 20.15 Uhr zum Ratespaß ein – dann allerdings mit einem Feiertags-Spezial. RTL zeigt am Tag der Deutschen Einheit „Wer wird Millionär? – Das große Zocker-Special“ (mehr Promi & TV-News auf RUHR24 lesen).

Günther Jauch und „Wer wird Millionär“ mussten am Montag (26. September) für die Deutsche Nationalmannschaft Platz machen.

Das Prinzip der Spezialsendung ist einfach: „Beim großen „Zocker-Special“ spielen Kandidaten, die das Risiko lieben! Nur wer mutig genug ist, die ersten neun der 15 Fragen ohne die Verwendung eines Jokers zu beantworten, hat die Chance, als zweifacher Millionär den Ratestuhl verlassen zu können“, erklärt RTL in einer Mitteilung.

Bei einem anderen TV-Klassiker müssen Fans seit diesem Jahr aber tatsächlich für immer auf Günther Jauch verzichten: Wie bereits 2021 angekündigt, hat sich der Moderator von „Menschen – Bilder – Emotionen“, dem RTL-Jahresrückblick, verabschiedet. Sein Ersatz könnte jedoch nicht hochkarätiger sein: Wie RTL vergangene Woche verkündet hat, übernimmt Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg den Job von Günther Jauch.

Rubriklistenbild: © imago stock&people/Imago; C. Hardt/Future Image/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24