Moderator und Entertainer

Nach Krebserkrankung: Moderator Walter Freiwald gestorben

Der Moderator Walter Freiwald ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Das wurde am Mittwoch auf seiner Instagram-Seite verkündet.

  • Walter Freiwald ist tot.
  • Bereits vor einiger Zeit hatte der Moderator seine Krebserkrankung öffentlich gemacht.
  • Bekannt geworden war er durch die Show "Der Preis ist heiß" bei RTL.

Moderator Walter Freiwald mit 65 Jahren gestorben

Traurige Nachricht für alle Fans von Walter Freiwald: Der Moderator ist im Alter von 65 Jahren gestorben. "Am 16.11.2019 hat er den Kampf gegen den Krebs verloren", teilte dessen Management über den Instagram-Account von Freiwald mit.

Erst vor rund zwei Wochen hatte Walter Freiwald seine Krebserkrankung öffentlich gemacht - er befand sich bereits im Endstadium der Krankheit. Damals schrieb er auf Twitter: "Bevor die Bild oder RTL irgendwelche Unwahrheiten über meine Person verbreitet, will ich selbst mitteilen, dass ich unheilbar krank geworden bin und diese Krankheit nicht überleben werden."

Walter Freiwald: "Der Krebs ist ein Arschloch"

"Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten", schrieb Walter Freiwald weiter. "Ich liebe meine Frau und meine Kinder."

Kurze Zeit später veröffentlichte der Moderator ein schwarz-weiß Bild von sich selbst auf Instagram. Dazu schrieb er "Danke für eure Reaktionen und euer Mitgefühl. Ihr tut mir gut! Vergesst mich nicht."

Walter Freiwald: bekannt durch "Der Preis ist heiß" und das Dschungelcamp

Bekannt geworden war Walter Freiwald in den 80er- und 90er-Jahren durch die RTL-Sendung "Der Preis ist heiß". Danach moderierte er diverse Teleshopping-Sendungen. Im Jahr 2015 nahm er an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" bei RTL teil. Danach folgten Gastauftritte bei Neo Magazin Royale und Circus HalliGalli.

Wie der Sender RTL - für den Walter Freiwald, der auch Kandidat beim Dschungelcamp war, lange gearbeitet hatte - berichtet, soll der Moderator bereits am Samstag (16. November) friedlich ein einem Krankenhaus eingeschlafen sein. Dem Bericht nach wird er am Donnerstag (21. November) beerdigt.

"Sein Lebenswerk als Moderator und Entertainer, wie auch als liebender Ehemann und Familienvater bleibt unvergessen", heißt es von seinem Management.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa