Serien-Mittwoch adé

RTL-Sender wirft Serien raus: Vox gibt große Neuerung bekannt

Bei dem RTL-Sender Vox stehen große Veränderungen an: Das TV-Programm am Mittwoch wird komplett umgeschmissen.

Dortmund – Kurzfristige Programmänderungen müssten Zuschauer nach den vergangenen Wochen zwar gewohnt sein, doch bei dem RTL-Sender Vox fällt die Umstellung etwas größer aus: Den Serien-Mittwoch wird es künftig nicht mehr geben. Stattdessen strahlt Vox ab Mittwoch (28. September) neue Sendungen aus, in denen auch zwei prominente Gesichter im Fokus stehen werden.

Sender Vox
Eigentum vonRTL Group
HauptsitzKöln

RTL-Sender Vox schmeißt fiktive Serien aus dem Programm am Mittwoch

Mittwochs laufen bei Vox üblicherweise fiktive Serien, die sonst nur auf dem Streaming-Dienst RTL+ geschaut werden können. Doch das Interesse der Zuschauer ist den Einschaltquoten nach eher bescheiden, wie TV-Spielfilm berichtet. Serien wie „Friedmanns Vier“ mit Tom Beck, „Tonis Welt“, „Gefährliche Nähe“ oder auch „Meiberger – Im Kopf des Täters“, konnten bei den 14-49-Jährigen keine Erfolge erzielen. Für Vox steht offenbar fest: Ein neues Format muss her.

Ein gänzlich anderes Genre wird nun am Mittwoch die Prime-Time füllen. Mit Dokumentations- und Reportage-Reihen will Vox die Quoten wieder in die Höhe treiben. „Journalistische Recherche zum Anfassen und Miterleben“ werden es sein, so Vox.

Prominente Gäste werden demnach die Themen begleiten, moderieren und ihre eigenen Erfahrungen mit in die Reportagen einbringen. Auch Sat.1 stellt sein Programm am Nachmittag dauerhaft um, was ebenfalls auf sinkende Quoten zurückzuführen ist (mehr News zu Promis und TV bei RUHR24).

RTL-Sender Vox sendet Dokumentationen mit Ilka Bessin und Nora Tschirner

Den Start macht am Mittwoch (28. September) Ilka Bessin, die den ganzen Abend lang das Thema „Love Scamming“ beleuchtet. In der Reportage „Ilka Bessin – Liebesbetrügern auf der Spur“, führt die ehemalige Darstellerin von „Cindy aus Marzahn“ in das Thema ein, erzählt von persönlichen Erfahrungen und versucht, mit der Polizei vermeintliche Täter zu schnappen. Betrüger täuschen beim „Love Scamming“ Liebesbeziehungen im Internet vor, um von ihren Opfern Geld zu erbeuten. Danach leitet sie die Talk-Runde „Liebesbetrug im Internet“.

Nora Tschirner und Ilka Bessin moderieren neue Shows auf Vox

Nach Reportagen folgen am Mittwoch (5. Oktober) Dokumentationen der Reihe „Vox Inside“. Die Brücke zum Thema Internet-Betrug schlägt die Doku „Identitätsklau im Netz“. Es folgen vier weitere Folgen, unter ihnen befindet sich unter anderem die Spiegel-TV-Produktion „Muskeln um jeden Preis“. Den Abschluss der Reihe macht ebenfalls ein bekanntes deutschen TV-Gesicht. Nora Tschirner, die normalerweise nur in Spielfilmen zusehen ist, widmet sich der Folge: „Reine Kopfsache“.

Auch Jana Ina Zarrella (45) ist ein neues Gesicht in einer bekannten Vox-Sendung. Bei „Grill den Henssler!“ sitzt die Frau von Giovanni Zarrella (44) in der Jury und bewertet die deliziösen Kreationen der Promis und des TV-Kochs. Nora Tschirner wird hingegen nicht kulinarischen, sondern kognitiven Leistungen auf die Spur gehen. Ob sie auch ihr eigenes traumatisches Erlebnis hinter sich lassen kann, wird sich am Mittwoch (2. November) zeigen.

Rubriklistenbild: © Future Image/Imago; Collage: RUHR24