Nach „Höhle der Löwen“

Änderung bei Vox: RTL-Sender schmeißt Serie nach wenigen Folgen raus

Der RTL-Sender Vox passt sein Programm kurzfristig an. Eine neue Serie wird nach nur wenigen Folgen abgesetzt.

Dortmund – Wer Montagsabends durch das TV-Programm zappt, ist wohl auch schon mal beim Erfolgsformat „Die Höhle der Löwen“ auf Vox hängengeblieben. Viele Zuschauer der aktuellen Staffel haben wohl auch die emotionale Folge mit Martin Rütter gesehen. Direkt im Anschluss hat der Sender in letzter Zeit mit einer neuen Show experimentiert – allerdings wohl erfolglos, wie sich jetzt herausstellt.

TV-SenderVox
Zugehörig zuRTL Group
HauptsitzKöln

Vox schmeißt Show nach „Höhle der Löwen“ nach nur wenigen Folgen raus

Betroffen ist die Sendung „Paartherapie“, in der sich vier Paare von Dr. Stephanie Kossow therapieren lassen. Die Gespräche werden dabei die ganze Zeit von der Kamera begleitet. Unter anderem waren die Teilnehmer Franzi und Felix zu sehen, die einen zweiten Anlauf wagen.

Ein anderer Fall zeigt ein Paar, das sich während der Corona-Pandemie kennengelernt hat. Die Therapeutin geht der Frage auf den Grund, ob die zwei vielleicht etwas zu früh zusammen gezogen sind.

Von der Sendung überzeugt scheinen die Vox-Zuschauer am späteren Abend allerdings nichts zu sein. Der Sender reagiert deshalb mit einer sofortigen Entfernung von dem Sendeplatz (mehr TV-News bei RUHR24 lesen).

RTL-Sender setzt Sendung ab: So kann man „Paartherapie“ trotzdem noch sehen

Grund dafür sind laut TV Spielfilm die schwachen Quoten der Show. 380.000 Menschen schalteten bei „Paartherapie“ ein – aus Sicht von Vox offenbar zu wenig, um an der Serie festzuhalten. Auch die Zahlen der eigenen Streaming-App RTL+ sind wohl eher ein Reinfall: Dort haben 180.000 Personen die Sendung schon vorab gestreamt.

Statt zum neuen Material „Paartherapie“ greift Vox zu alten Folgen von „Goodbye Deutschland“, die montags direkt nach „Die Höhle der Löwen“ starten. Die Sendung über Auswanderer polarisiert regelmäßig. Das Nachtprogramm von Vox startet dadurch auch später als geplant.

Rubriklistenbild: © Gottfried Czepluch/Imago