Schock für Moderatorin

Vox-Show von Amira Pocher: Sender geht drastischen Schritt

Herber Rückschlag für die Frau von Oliver Pocher: Vox wirft Amira Pochers TV-Show „Die Superzwillinge“ vorzeitig aus dem Programm – und hat schnell Ersatz.

Köln – Für Amira Pocher (29) sollte es der ganz große Karrierestart werden. Zum ersten Mal versuchte sich die Österreicherin ohne ihren Mann Oliver Pocher (43) als Moderatorin. Am 5. November strahlte der TV-Sender Vox erstmals ihre Sendung „Die Superzwillinge“ aus. Damit soll jetzt aber aufgrund der schlechten Einschaltquoten Schluss sein.

ModeratorinAmira Pocher
Geboren28. September 1992 (Alter 29 Jahre), in Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
EhepartnerOliver Pocher (verh. seit 2019)

Amira Pocher: Vox setzt ihre Sendung „Die Superzwillinge“ ab

In „Die Superzwillinge“ kämpfen acht eineiige Zwillinge in Challenges gegeneinander an. Zusammen wohnen sie in einem Haus und teilen sich dabei Schlafzimmer, Küche und Co. Wer die Spiele gewinnt und bis zum Ende im Haus bleibt, erhält nicht nur den Titel „Die Superzwillinge“, sondern auch eine große Geldsumme (mehr Nachrichten über Promi & TV auf RUHR24 lesen).

Wer den Gewinn letztendlich mit nach Hause bringt, wird allerdings ein Rätsel bleiben, denn nach vier Folgen schmeißt Vox die Sendung vorzeitig aus dem Programm. Das verkündet RTL in einer Mitteilung. DWDL hatte zuvor von sinkenden Einschaltquoten berichtet. Die verbliebenen zwei Folgen sollen aber nicht ganz in der Versenkung verschwinden, sondern stattdessen auf dem Streamingdienst RTL+ online ausgestrahlt werden.

Wie auf Instagram zu sehen ist, hat Amira Pocher, die sich vor kurzem mit Wendler-Frau Laura Müller verglichen hat, Deutschland nach der Pleite vorerst den Rücken gekehrt. Anstatt sich über ihren Rückschlag aufzuregen, packt die TV-Bekanntheit ihren Koffer und ihren Mann, und gönnt sich eine Auszeit in London. Ob und wie es mit ihrer Karriere als Moderatorin weitergeht, ist noch unklar.

Amira und Oliver Pocher sind seit Oktober 2019 verheiratet.

„Die Superzwillinge“: Vox tauscht Sendung von Amira Pocher fix aus

Für den TV-Sender scheint die Brünette kein Verlust zu sein. Vox findet für „Die Superzwillinge“ schnell einen Ersatz.
In den kommenden Wochen füllt der Fernsehsender den „Feel-Good-Friday“ mit Spielfilmen, um die Einschaltquote nach dem Mega-Flop von Amira Pocher wieder anzukurbeln.

Rubriklistenbild: © Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema