Offizielle Rückkehr

„TV Total“: Raab-Show läuft ab jetzt wieder wöchentlich auf Prosieben

Was für ein TV-Hammer: Prosieben bestätigt offiziell die Rückkehr von „TvTotal“. Bereits diese Woche geht es los. Auch die wichtigste Frage wird geklärt: Kehrt auch Stefan Raab zurück?

Köln - Die Rückkehr der TV-Giganten: Nach „Wetten, dass..?“ kommt jetzt auch „TvTotal“ zurück auf die Bildschirme. Das hat Prosieben am Montag (8. November) in einer Pressekonferenz offiziell bestätigt. Los geht es bereits in wenigen Tagen. Und der Münchner Sender klärt auch die Frage, wer den beliebten TV-Klassiker moderieren wird. Kommt jetzt das langersehnte Raab-Comeback?

TV-ShowTvTotal
Erstausstrahlung8. März 1999
Letzte Folge16. Dezember 2015
IdeeStefan Raab

„TvTotal“ kommt zurück zu Prosieben: Wird Stefan Raab wieder Moderator?

Bereits am Mittwoch (10. November) ist es so weit: Knapp sechs Jahre nach der letzten Klappe im Dezember 2015, kommt „TvTotal“ wieder zurück. Doch im Gegensatz zum ersten TV-Comeback dieser Woche, „Wetten, dass..?“, soll es bei „TVTotal“ nicht bei einer Eintagsfliege bleiben. Wie Prosieben bekannt gegeben hat, soll der Raab-Klassiker ab sofort wöchentlich mittwochs um 20.15 Uhr laufen (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Und hier unterscheidet sich das Remake dann auch schon vom Original, schließlich flimmerte Stefan Raab in den letzten Jahren täglich außer am Wochenende und freitags zur Late Night über die Bildschirme. A propos Stefan Raab: Bedeutet das „TvTotal“-Comeback auch das Raab-Comeback? Schließlich ist der Entertainer seit dem Ende von „TvTotal“ 2015 nicht mehr öffentlich im TV aufgetreten.

Sebastian Pufpaff ist der neue Moderator von „TvTotal“, bestätigt Prosieben.

Prosieben bringt „TvTotal“ zurück: Statt Stefan Raab moderiert Sebastian Pufpaff

Die Hoffnung muss Prosieben-Chef Daniel Rosemann den Fans direkt nehmen: Das neue „TvTotal“ wird nicht von Altmeister Stefan Raab moderiert, sondern von Grimme-Preisträger Sebastian Pufpaff. Raabs Firma tritt jedoch als Produzent auf. Prosieben zitiert das TV-Urgestein gewohnt lässig mit: „Isch gucke.“

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa, Prosieben, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema