Moderator hat Corona

Premiere bei „TV total“: Elton durfte nach 21 Jahren erstmals moderieren

Der „TV total“-Moderator Sebastian Pufpaff hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Er fällt für die nächste Sendung aus. Stefan Raab ist nicht sein Ersatz.

Update, Mittwoch (19. Januar), 20.25 Uhr: Köln – Wegen der Corona-Infektion von Sebastian Pufpaff musste Prosieben schnell Ersatz für den Moderationsposten bei „TV total“ finden. Gefallen ist die Wahl auf Elton, der Anfang 2001 als Show-Praktikant für Stefan Raab angefangen hatte. „Ich bin wirklich tierisch aufgeregt“, gab er zu Beginn der Sendung zu. Sein Pulsmessgerät zeigte da 146 Schläge pro Minute an.

SendungTV total
SenderProsieben
Erstausstrahlung8. März 1999
IdeeStefan Raab

„TV total“-Moderator hat Corona: Prosieben nennt Stefan Raab als Ersatz

Erstmeldung, Dienstag (18. Januar), 17.15 Uhr: „TV total“ muss am Mittwoch (19. Januar) ohne seinen Moderator Sebastian Pufpaff (45) auskommen. Wie Prosieben bekannt gegeben hat, ist der 45-Jährige an Covid-19 erkrankt. In dem Instagram-Post des Senders wird als Ersatz Stefan Raab (55) erwähnt. Lässt sich der Entertainer etwa wieder im Fernsehen blicken?

„TV total“ (Prosieben) wird am 19. Januar mit einem anderen Moderator über die TV-Bildschirme flimmern. Sebastian Pufpaff (45) ist am Coronavirus erkrankt, wie Prosieben in einem Post auf Instagram schreibt. Ausgestrahlt wird die Sendung dennoch, dieses Mal dann aber mit einem Ersatz.

„Wir versprechen, dass wir einen fantastischen Ersatz für Mittwoch finden“, kündigte der Sender am Dienstag (18. Januar) an. Der erste Name, der den Fans der Show dabei in den Sinn kommen dürfte, ist Stefan Raab (55). Dazu äußerte sich Prosieben allerdings sogleich und erklärte: „Stefan Raab kann ‚TV total‘ morgen nicht übernehmen. Er hat mittwochs immer Maniküre.“

„TV total“: Ersatz für Stefan Pufpaff wird erst zum Start der Sendung bekannt gegeben

Wie „TV total“ schlussendlich aussehen wird, daraus macht Prosieben bis zur Ausstrahlung am Mittwoch um 20.15 Uhr ein Geheimnis, wie DWDL berichtet. Unklar ist bislang auch noch, wie lange Sebastian Pufpaff (45) insgesamt ausfallen wird. Womöglich muss sein Ersatz gleich doppelt oder dreifach für ihn einspringen. Über die Personalie kann nur spekuliert werden (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Elton (50), der bei Prosieben „Schlag den Star“ moderiert, wäre eine interne Lösung, ebenso wie das unschlagbare Duo Klaas Heufer-Umlauf (38) und Joko Winterscheidt (43). Eine humorvolle, weibliche Alternative könnte Palina Rojinski (36) sein. Mit „TV total“-Fan Tommi Schmitt (32) wäre bei der Konkurrenz ZDFneo auch ein Ersatz zu finden.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/DPA, Jörg Carstensen/DPA; Collage: RUHR24