"Alles auf Freundschaft" (RTL)

Tim Mälzer: Neue Show mit Dortmunder Sänger Sasha erinnert an eine andere bekannte Show

Tim Mälzer vs. Sasha bei "Schlag den Star"
+
TV-Koch Tim Mälzer und Sänger Sasha bekommen mit "Alles auf Freundschaft" ihre eigene Show.

Tim Mälzer und der Dortmunder Sänger Sasha bekommen eine neue Show. Dabei erinnert jedoch "Alles auf Freundschaft" (RTL) an eine andere beliebte Show.

  • Fernsehkoch Tim Mälzer (48) bekommt im kommenden Jahr eine neue Show. 
  • In "Alles auf Freundschaft" treten zwei Teams in Casino-Spielen gegeneinander an. 
  • Mit dabei im Team Mälzer: Sein bester Freund, der Sänger Sasha (47) aus Dortmund.

Dortmund - Tim Mälzer zählt zu den bekanntesten TV-Köchen in Deutschland. Aber auch als Juror, beispielsweise bei "The Taste" bei "Vox", konnte der Norddeutsche eine gute Figur machen. Bei seiner neuen Show "Alles auf Freundschaft" geht es diesmal allerdings nicht ums Kochen. 

Tim Mälzer bekommt mit "Alles auf Freundschaft" (RTL) zusammen mit dem Dortmunder Sänger Sasha eine neue Show

Wie RTL-Chef Jörg Graf gegenüber "dwdl.de" verriet, wird "Alles auf Freundschaft" die neue Sendung des 48-Jährigen werden. Mit dabei wird auch sein bester Freund Sasha sein. Der Sänger aus Dortmund und der Fernsehkoch kennen sich schon seit vielen Jahren. 

Mälzer ist sogar der Patenonkel von Sashas Sohn. So werden auch in der neuen Show Tim und Sasha im Team gegen andere antreten. Die beiden treten gegen zwei andere besten Freunde in Casino-ähnlichen Spielen gegeneinander an.

"Alles auf Freundschaft" (RTL)mit Tim Mälzer und Sasha aus Dortmund erinnert an "Schlag den Raab"

Das ganze auch noch live vor der Kamera bei RTL. Vorläufig sind nur zwei große Shows der neuen Sendung mit Tim Mälzer und "The Masked Singer"-Gastjuror Sasha geplant. Die erste Folge mit zwei Freunden aus Hamburg wird am 31. Januar ausgestrahlt. In der zweiten Folge am 2. Februar treten Tim Vogt aus Dortmund und Daniel Alfert aus Gronau gegen Tim Mälzer und Sasha an. Dabei erinnert die Gameshow doch sehr an ein anderes Format, das sich vor Jahren großer Beliebtheit erfreute. 

Bei "Schlag den Raab" mit Stefan Raab (53) gab es ein ähnliches Konzept. Zuvor kämpften übrigens Tim Mälzer und Sasha schon gegeneinander - in dem "Schlag den Raab"-Ableger "Schlag den Star". In der Ausgabe im Februar 2018 gewann Sasha. Allerdings waren viele Zuschauer von Tim Mälzer, der vor kurzem bei "Kitchen Impossible" mit den Tränen kämpfte, begeistert und sahen ihn schon als Nachfolger von Stefan Raab.

Bei "Kitchen impossible" (Vox) von Tim Mälzer schalten durchschnittlich rund zwei Millionen Zuschauer ein

Der Alleinkämpfer Stefan Raab zeigte in seiner Show immer wieder Kampfgeist und gewann viele Spiele aufgrund seines Durchhaltevermögens. Das könnte auch bei Tim Mälzer, der jetzt immer mehr die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren bekommt, der Vorteil sein, schließlich zeigte er auch in der Vergangenheit schon Willenskraft und Siegesstärke. Letzteres besonders in seiner beliebtesten Sendung "Kitchen impossible". 

Video: Tim Mälzer privat: DARUM mag der Star-Koch eigentlich gar keine Kochsendungen

So schalten durchschnittlich knapp zwei Millionen Zuschauer Sonntagabends "Vox" ein. "Alles auf Freundschaft" ist neben "Kitchen impossible" und "Ready to beef" das dritte Format des 48-Jährigen, welches zeitgleich im deutschen Fernsehen läuft.

Tim Mälzer verdient rund 20.000 Euro pro Drehtag

Und das könnte sich richtig lohnen. So verriet ein Mitarbeiter einer TV-Produktionsfirma gegenüber "Bild", dass Mälzer pro Drehtag für seine Shows bis zu 20.000 Euro Gehalt bekommen würde. Offiziell bestätigt hat das der Koch allerdings nicht. 

Jedoch sicher: Von der Privatinsolvenz ist er ein gutes Stück entfernt. So gab der Fernsehkoch 2018 in der Zeitung "Zeit" an, auf ein jährliches Einkommen von rund 500.000 Euro zu kommen. Dank "Alles wird Freundschaft" wird sich diese Zahl wohl durchaus noch erhöhen.

RTL könnte demnächst auch eine andere altbekannte TV-Show aufleben lassen.