TV-Koch in der Kritik

Tim Mälzer: Neues Restaurant bekommt vernichtende Kritik von Fans

Tim Mälzer muss derzeit mit Kritik umgehen. Diese richtet sich aber nicht gegen ihn als Person, sondern gegen eines seiner Lokale am Frankfurter Flughafen.

Frankfurt am Main – TV-Koch Tim Mälzer (50) schwebt derzeit eigentlich auf einer Erfolgswelle. Vor allem seine Show „Kitchen Impossible“ (Vox) sprengt regelmäßig die Einschaltquoten am Sonntagabend. Doch neben seiner Leidenschaft für das Kochen im Fernsehen, hat der Hamburger natürlich auch eigene Lokale, in dem jeder, Fan oder nicht Fan, theoretisch etwas Leckeres zu essen bekommt.

TV-KochTim Mälzer
Geboren22. Januar 1971 (Alter 50 Jahre), Elmshorn
SendungenThe Taste (seit 2013), Kitchen Impossible (seit 2014)

Tim Mälzer: Kritik für sein Restaurant „Pezzo di Pane“ am Frankfurter Flughafen

Doch nicht jedes Lokal scheint auch bei den Gästen gut anzukommen – vor allem für ein Lokal gibt es nun ordentlich Kritik. Das „Pezzo di Pane“ hat Mälzer erst Anfang Juli dieses Jahres in Kooperation mit weiteren Inhabern eröffnet. Ein „Traum“, wie Mälzer selbst sagt (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Das Lokal am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens bekommt derzeit jedoch viel Kritik ab. Vor allem bei den Google-Bewertungen schneidet das Restaurant gar nicht gut ab. Es wird von kleinen Portionen mit zu hohen Preisen berichtet. Doch auch das Essen an sich soll keine gute Qualität haben.

Restaurants von Tim Mälzer: Wird ein Café erfolgreicher als „Pezzo di Pane“ in Frankfurt?

So soll vor allem die Pasta zerkocht sein, das Essen allgemein überwürzt. Außerdem könnte auch der schlechte Service einer der Gründe sein, wieso das Restaurant gerade mal 2,6 Sterne von fünf möglichen Sternen bei Google hat. Für Tim Mälzer vermutlich eine völlig neue Situation, schließlich sind seine Restaurants „Bullerei“ und „Die Gute Botschaft“ in Hamburg die Top-Adressen für leckeres Essen.

Wie sich das Lokal „Pezzo di Pane“ in der Zukunft am Airport-Terminal entwickeln wird, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Für die Zukunft will Tim Mälzer zumindest schon mal vorsorgen. Nicht mit dem Italiener am Flughafen, sondern mit einem kleinen Café mit Bootshaus und Kanuverleih in Hamburg-Eppendorf. Vielleicht liegt ihm Kaffee und Kuchen mehr als die italienische Küche.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa