Stimme von Hollywood-Stars

Synchronsprecher-Legende Lothar Blumhagen ist tot

Synchronsprecher Lothar Blumhagen ist tot.
+
Synchronsprecher Lothar Blumhagen ist tot.

Schauspieler und Synchronsprecher Lothar Blumhagen ist im Alter von 95 Jahren verstorben. Vor zwei Jahren arbeitete er noch mit Netflix zusammen.

Deutschland – Der beliebte Synchronsprecher Lothar Blumhagen (†95) ist verstorben. Das hat die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus dem engsten Familienkreis erfahren. Wie sein Sohn mitteilt, sei der 95-Jährige demnach in einem Krankenhaus in Berlin „im Beisein seiner Familie friedlich eingeschlafen“.

Synchronsprecher und Schauspieler Lothar Blumhagen stirbt mit 95 Jahren

„Seine Familie trauert um einen humorvollen, warmherzigen und großzügigen Vater, Schwiegervater und Großvater. Wir werden ihn als aufgeschlossenen, kunst- und literaturbegeisterten Menschen in Erinnerung behalten“, heißt es weiter.

Bekannt wurde Lothar Blumhagen unter anderem als Synchronsprecher von Roger Moore (†89) in der Rolle des Lords Brett Sinclair in der Krimiserie „Die Zwei“ (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Der Synchronsprecher und Schauspieler Lothar Blumhagen ist im Beisein seiner Familie in einem Berliner Krankenhaus verstorben.

Zuletzt sprach Blumhagen vor zwei Jahren in dem Netflix-Krimi „Knives Out – Mord ist Familiensache“ die Rolle des Harlan Thrombey, gespielt von Christopher Plummer (93). Blumhagen war aber nicht nur begeisterter Synchronsprecher, sondern auch Schauspieler.

So war er regelmäßig in TV-Filmen zu sehen, darunter unter anderem im Film „Zeugin der Zeit – Käthe Kollwitz“ und der BRD-DDR-Koproduktion „Caspar David Friedrich – Grenzen der Zeit“. Auch die Theaterbühne gehörte zu seinem beruflichen Zuhause. Nun ist der vielseitige Synchronsprecher und Schauspieler im Alter von 95 Jahren verstorben.