Entertainer am Jurypult

„Supertalent“-Halbfinale (RTL): TV-Legende sitzt in der Jury

In der zweiten Halbfinal-Show von „Das Supertalent“ (RTL) wird niemand anderes als Spitzen-Entertainer Thomas Gottschalk hinter dem Jurypult sitzen.

Köln – Bei „Das Supertalent“ (RTL) sieht es gerade eher schwierig aus. Die Castingshow befindet sich derzeit in einem ziemlichen Quoten-Tief. Könnte es mit dieser Jury-Konstellation endlich wieder bergauf gehen? Nun ist die neue Jury für das Halbfinale von RTL bekannt gegeben werden.

TV-ShowDas Supertalent
TV-SenderRTL
Jahr(e)Seit 2007

„Das Supertalent“ (RTL): Thomas Gottschalk sitzt in der Jury in der Halbfinal-Show

Die zweite Halbfinal-Show, die live ausgestrahlt wird, ist zwar erst am 4. Dezember. Trotzdem ist nun schon die Jury bekannt, die ihre Einschätzungen zu den einzelnen Auftritten geben wird. Und ausgerechnet ein ehemaliger Kollege von Dieter Bohlen (67) wird beim Halbfinale den Platz am Jurypult einnehmen (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

So soll am besagten Samstagabend Entertainer Thomas Gottschalk (71), der in der sechsten Staffel festes Jurymitglied neben Dieter Bohlen bei der Show war, neben Chantal Janzen (42), Lukas Podolski (36) und Michael Michalsky (54) Platz nehmen. Der ehemalige „Wetten, dass...!?“-Moderator konnte in der Entertainment-Branche schon seit Jahrzehnten Erfahrungen sammeln und wird den einzelnen Teilnehmern der Castingshow bestimmt wertvolle Tipps für die Zukunft vermitteln können.

„Das Supertalent“ (RTL): Musiker aus Duisburg möchte mit einer Loop Station die Jury überzeugen

Doch bis zum 4. Dezember dauert es noch einige Wochen – bis dahin gibt es noch weitere Shows, in der Menschen sich und ihre Talente bei „Das Supertalent“ (RTL) unter Beweis stellen müssen. Am Samstag (30. Oktober) wird in der fünften Show daher nicht Thomas Gottschalk in der Jury sitzen, sondern Comedian Kaya Yanar (48). Zusammen mit Chantal, Michael und Magier Chris (39) und Andreas Ehrlich (43) freut sich der Comedian schon auf seinen kleinen Jury-Ausflug: „Ich finde alles faszinierend, was ich nicht kann. Und das ist eine Menge.“

Entertainer Thomas Gottschalk wird in der zweiten Halbfinal-Show von „Das Supertalent“ (RTL) in der Jury sitzen.

Die Mischung der Kandidaten verspricht am Samstag (30. Oktober) zumindest einiges an Spannung. Die 15-jährige Helena Berlinghof aus Schifferstadt spielt leidenschaftlich gerne Klavier. Was erstmal nach einem gewöhnlichen Hobby klingt, macht die Schülerin zu etwas Besonderem – denn sie komponiert ihre eigenen Lieder und spielt sie anschließend aus dem Kopf auf die Tasten.

Musikalisch möchte auch Noah Warwel aus Duisburg punkten. Der 20-Jährige ist ein Singer/Songwriter, der nun vor die Supertalent-Jury treten will: „Meine Songs schreibe ich selbst und probiere auch, dass sie zumindest ein Stück weit von dem inspiriert sind, was mich beschäftigt.“ Das Einbinden von verschiedenen Instrumenten aus einer Loop Station soll dabei das Publikum begeistern. Er zeichnet dafür live eine Tonspur auf, die in einer Endlosschleife über die Station wiedergegeben wird und singt anschließend dazu.

Rubriklistenbild: © RTL / Stefan Gregorowius, Henning Kaiser/dpa, Collage: Ruhr24