Viel Kritik

Sommerhaus der Stars (RTL): Mike Cees und Michelle Monballijn bekamen Post vom Jugendamt

Das Verhalten von Mike Cees-Monballijn gegenüber seiner Frau Michelle Monballijn hat ein unschönes Nachspiel. Das Jugendamt stand bei der Familie vor der Tür.

Dortmund – Wenn RTL das „Sommerhaus der Stars“ ausstrahlt, herrscht für Fans des Trash-TV Hochsaison. Streitereien, Geschrei und jede Menge Drama gehören zur DNA der Show. Doch was sich in diesem Jahr am Drehort in Bocholt (NRW) abspielte, ging einer Zuschauerin offenbar zu weit.

„Sommerhaus der Stars“ (RTL): Jugendamt taucht bei Mike Cees-Monballijn und Michelle auf

Die Konsequenzen haben Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn – das Skandalpaar aus der sechsten Sommerhaus-Staffel – jetzt zu spüren bekommen. Denn Michelle hielt im November 2021 plötzlich einen Brief des Jugendamts in den Händen. Der Grund: eine mögliche Gefahr für ihre Kinder, die mit ihr und Mike zusammenleben. Das berichten RTL und Bild übereinstimmend.

Der üble Verdacht der Zuschauerin kommt nicht von ungefähr. Mike Cees-Monballijn verhielt sich beim „Sommerhaus der Stars“ auf RTL nicht immer zimperlich gegenüber seiner Ehefrau. Die Zuschauerin alarmierte offenbar das Jugendamt, weil sie ein ähnliches Verhalten des früheren „Temptation Island“-Kandidaten auch gegenüber seiner Stiefkinder befürchtete.

Mike Cees-Monballijn sorgte mit seinem Verhalten im „Sommerhaus der Stars“ für Aufsehen.

Mike Cees-Monballijn: Behandelt er Stiefkinder wie Ehefrau Michelle im RTL-Sommerhaus?

„Das ist natürlich Quatsch“, äußerte sich Michelle gegenüber der Bild zu dem Verdacht. Das Schreiben vom Jugendamt habe die Mutter verletzt. „Jede Mutter kann das nachvollziehen, wenn man einen Brief vom Jugendamt bekommt, tut das erst einmal richtig weh“, sagte sie RTL.

Ihre Tochter sei ebenfalls nicht begeistert gewesen. Die Fragen des Jugendamts hätten sie geärgert, sie habe so etwas niemandem Wildfremden erklären wollen. Und auch Ehemann Mike hat eine klare Meinung zu dem Vorfall. „Das Jugendamt hat nur so schnell reagiert, weil wir im ‚Sommerhaus‘ waren und weil es da ein paar Szenen gab, die den Leuten schlecht aufgestoßen sind“, sagte er gegenüber RTL (mehr News zu Promi & TV bei RUHR24).

Das Sommerhaus sei eine TV-Show und nicht das echte Leben, so Mike Cees-Monballijn. Zu einem ähnlichen Ergebnis kamen offenbar auch die Mitarbeiter des Jugendamts. Ihr sei danach gesagt worden, dass sie wunderbare Kinder hätte, gab Michelle gegenüber Bild an. „Ich hoffe, es hat sich damit erledigt.“

Große Leser-Umfrage bei RUHR24

RUHR24 will es wissen. Wir rufen dich auf, uns deine Meinung zu sagen. Am besten direkt bei der Umfrage mitmachen und sich am Ende noch die Chance auf einen Gewinn sichern.

Mike Cees-Monballijn: Sommerhaus-Teilnehmer nach Jugendamt-Besuch angefressen

Mike, der sich laut Michelle toll um die Kinder kümmert, ist trotzdem sauer. „Die haben innerhalb einer Woche nach dem Hinweis reagiert. Ich frage mich, ob das daran liegt, dass wir jetzt gerade prominent sind – oder ob das immer so läuft. Es wäre ja toll – aber bitte dann auch bei den Fällen, wo wirklich was im Argen liegt“, verschaffte er seinem Ärger gegenüber Bild Luft.

Die Boulevardzeitung fragte beim Jugendamt im Landkreis Barnim (Brandenburg) nach. Zum konkreten Fall hätte das Amt aber keine Angaben machen wollen. Ein Sprecher habe lediglich erklärt, dass das dortige Jugendamt jährlich über 1000 Gefährdungsmeldungen erhalte, welche mehrere Mitarbeiter dann gemeinsam beurteilen.

Es spiele dabei keine Rolle, von wem die Meldung stamme und wer die betroffenen Eltern seien. Nach Einschätzung der Lage werde dann eine entsprechende Maßnahme beschlossen. Im Fall der Sommerhaus-Teilnehmer Mike Cees-Monballijn und Michelle Monballijn entschied man sich offenbar für einen kurzfristigen Besuch bei der Familie. Alle Folgen vom „Sommerhaus der Stars“ gibt es bei RTL+.

Rubriklistenbild: © RTL