Überraschender Schritt

Sky räumt auf: Fast alle Filme und Serien von Streaming-Partner rausgeworfen

Bei TV-Sender Sky gibt es eine radikale Änderung. Online verkleinert das bekannte Unternehmen sein Angebot an Serien und Filmen drastisch.

Dortmund – Das TV-Programm bei Sendern, wie Sat.1 bekommt zunehmend Konkurrenz von Online-Angeboten. Die Vorteile liegen auf der Hand: weniger bis keine Werbung und die Serien und Filme zwischendurch pausieren können, wann es einem passt. Umso überraschender dürfte daher eine Entscheidung von Sky sein, die die Kunden des Unternehmens betrifft.

Sky verändert Angebot von Serien und Filmen – zahlreiche Produktionen rausgekickt

Gleich mehrere Angebote gehören zum Repertoire des TV-Senders. Neben Live-Übertragungen der BVB-Spiele und anderer Vereine gibt es für die zahlende Kundschaft etwa die App Sky Go, wo zahlreiche Filme und Serien auf Abruf zur Verfügung stehen. Von einem Dienst will sich das Unternehmen nun offenbar verabschieden.

Nicht nur der Sender Prosieben hat bekannte Show aus dem TV-Programm gestrichen. Auch Sky räumt nun gründlich auf und kickt direkt zahlreiche Produktionen von Anbieter Peacock raus. Erst 2020 wurde der Streaminganbieter Peacock von NBC Universal ins Leben gerufen. Nun könnte schon Schluss damit sein – zumindest fast.

Die Inhalte gab es in Deutschland bislang nur für Kunden von Anbieter Sky zu sehen. Insgesamt drei Serien sind es laut DWDL und Golem nur noch, die aktuell verfügbar sind: „The Real Housewives of New York“, „The Real Housewives of Orange County“ und „Below Deck“ (weitere Promi- und TV-News bei RUHR24).

Sky schmeißt Serien und Filme raus – und macht Ansage an Kunden

Ob sich Sky künftig vollständig von den Inhalten, die zu Peacock gehören, verabschiedet, ist bislang (Stand: 17. Januar) noch nicht offiziell bestätigt. Fest steht, dass sich das Unternehmen mehr auf die Nachfrage und Interessen der Abonnenten konzentrieren will.

Bei Sky können Kunden neben Serien und Filmen auch Live-Übertragungen im Fußball schauen.

„Sky orientiert sich ständig an den Wünschen seiner Kunden und passt sein Content-Portfolio kontinuierlich an“, zitiert die Seite Golem den Anbieter und TV-Sender. Komplett verzichten müssen Nutzer auf die Inhalte des Peacock-Gründers zudem nicht, versichert Sky. Für die Kunden soll es „eine Vielzahl anderer NBC-Universal-Inhalte“ geben.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema