Wer hat nun recht?

Betrug bei "Schlag den Star" (ProSieben)? Mario Basler nach Spiel außer sich

+
Bei "Schlag den Star" auf ProSieben kämpften Mario Basler und Frank Rosin um 100.000 Euro.

Das war ein Duell zwischen Frank Rosin und Mario Basler. Jedoch kam es fast zum Eklat: Basler ist der Meinung, dass Rosin bei einem Spiel betrogen hat.

  • TV-Koch Frank Rosin hat bei "Schlag den Star" auf ProSieben 100.000 Euro gewinnen.
  • In der ProSieben-Show trat der Sternekoch gegen Mario Basler an.
  • In der Show wurde vor allem eins: viel diskutiert.

Update, Sonntag (2. Februar), 10.30 Uhr: Dortmund - Das war ein harter Kampf für Koch Frank Rosin (53) und den Ex-Fußballer Mario Basler (51). Schon im ersten Spiel motzten die beiden rum: Sie mussten nähen. Alles diskutieren half jedoch nichts, sie mussten das Spiel spielen. Nach kleinen Verletzungen und ein paar Tropfen Blut, konnte Frank Rosin das Spiel für sich entscheiden. 

Und ungefähr so ging der Abend auch weiter: Es wurde diskutiert und genörgelt. Besonders hart teilte Basler auch gerne gegen Kommentator Ron Ringguth (53)aus. Beim Spiel "Hubwagen" bekamen aber auch sein Kontrahent Rosin und Moderator Elton (48) ihr Fett weg.

Betrug bei "Schlag den Star" (ProSieben)? Frank Rosin soll Kisten verschoben haben

So soll Frank Rosin bei dem Spiel die Kiste, die er mit dem Hubwagen auf vorgesehene Felder abstellen musste, nicht richtig positioniert haben. Ein Teil der Kiste hat über den Rand hinausgeschaut. Für Basler ganz klar: der TV-Koch kann das Spiel nicht gewonnen haben.

Beim Spiel Hubraum mussten Kisten mit einem Hubwagen verteilt werden.

 

Jedoch ging Elton dazwischen, er habe schließlich die Kiste abgenommen. So soll die Kiste anfangs auf der richtigen Position gestanden haben. Elton habe diese abgenommen und zu einem späteren Zeitpunkt, soll Frank Rosin die Kiste unabsichtlich verschoben haben. 

Mario Basler und Fans auf Twitter diskutieren über Hubwagen-Spiel bei "Schlag den Star" (ProSieben)

Dennoch diskutierte Mario Basler mehrere Minuten lang über den Sieg von Rosin. Aber auch auf Twitter gehen die Meinungen auseinander. 

Letztendlich konnte sich jedoch Frank Rosin auch bei einigen anderen Spielen durchsetzen und das Duell für sich entscheiden. Er kann sich nun über die gewonnenen 100.000 Euro freuen.

Genau so diskutabel lief es auch am Samstagabend (15. Februar) bei "Alle gegen einen" auf ProSieben. In der Show tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer bei Schätzfragen an. Die Zuschauer vor den Bildschirmen geben ihre Antwort über eine App ab - nur ging diese nicht.

Frank Rosin und Mario Basler bei "Schlag den Star" (ProSieben) mit Kampfansage

Update, Freitag (31. Januar), 13.55  Uhr: Vor dem Kampf zwischen TV-Koch Frank Rosin und Ex-Fußballer Mario Basler erhält der Sterne-Gastronom überraschend Unterstützung. Auf Instagram veröffentlichte Rapper Eko Fresh den Trailer zu der Promi-Ausgabe der ProSieben-Show mit den Worten "Viel Erfolg Bro" und "Ich drücke dir die Daumen".

Frank Rosin selbst verriet in seiner Instagram-Story außerdem kürzlich, auf welches Spiel er sich besonders vorbereitet hat. "Ich komme gerade aus der Fachhochschule für Ratespiele, hab mich da so'n bisschen orientiert für Blamieren oder Kassieren morgen. Da muss ich ja gut aufgestellt sein."

Ob Frank Rosin sich damit gegen Mario Basler durchsetzen kann, zeigt ProSieben am Samstagabend (1. Februar) live bei "Schlag den Star"

Update, Donnerstag (29. Januar), 12.30 Uhr: Dortmund - Frank Rosin hat sich eine ganz besondere Taktik überlegt, wie er Kontrahent Mario Basler am Samstag (1. Februar) in den kleinen Spielchen besiegen kann. Wie er gegenüber 24vest.de verriet, hat er besonders an seiner körperlichen Voraussetzung geschraubt.

"Fitnessstudio und gute Ernährung sind erst einmal die Dinge, auf die ich verstärkt achte, um fit zu sein", erklärt Rosin. Dabei scheint ihm wohl seine Show "Rosins Fettkampf" auf Kabel Eins in die Karten gespielt zu haben. Denn schon allein diese Show bot ihm Grund genug, seinem Übergewicht an den Kragen zu gehen.

Frank Rosin tritt bei "Schlag den Star" (ProSieben) gegen Ex-Leistungssportler Mario Basler an

Dennoch ist der Sternekoch auch ehrlich zu sich selbst. Ihm ist bewusst, dass er gegen einen Sportler antritt, in körperlichen Situationen vermutlich unterlegen sein wird. "Mario ist Leistungssportler gewesen. Ich bin eher Leistungsfresser. Das ist schon ein Unterschied." Trotzdem möchte er natürlich am Samstagabend alles geben, um gegen Mario Basler zu siegen.

Erstmeldung, Donnerstag (23. Januar), 7 Uhr: Bei "Schlag den Star"  auf ProSieben kommt es nicht nur auf Stärke an, sondern auch darauf, geistig fit zu sein und Geschick zu beweisen. Hat Frank Rosin da die besseren Karten?

Frank Rosin: TV-Koch kämpft bei "Schlag den Star" gegen Fußball-Legende

In maximal 15 Runden duelliert sich der TV-Koch Frank Rosin am 1. Februar mit dem ehemaligen Fußballer Mario Basler. Nicht fehlen darf außerdem Moderator Elton (48), der regelmäßig auch bei WWer weiß denn sowas" zu sehen ist.

Die Zuschauer von "Schlag den Star" im Studio und vor den Bildschirmen können sich außerdem auf musikalische Live-Acts freuen. Mit dabei ist neben Johannes Oerding (38) auch Robin Schulz (32), der auch international ein gefeierter Star-DJ ist.

"Schlag den Star" als neue Chance für Frank Rosin?

Dass Frank Rosin sehr viel Biss und Durchhaltevermögen hat, zeigte er bereits in der ersten und zweiten Staffel seiner eigenen Abnehm-Sendung auf Kabel Eins. Doch "Rosins Fettkampf" soll aktuell vor dem Aus stehen, da die Show immer mehr Zuschauer verliert und sich gegen das Dschungelcamp 2020 nicht durchsetzen kann.

In der zweiten Staffel tritt der Sterne-Koch - im Gegensatz zur Teilnahme bei "Schlag den Star" - nicht mehr aktiv gegen die anderen Kandidaten an.

Mario Basler gegen Frank Rosin bei "Schlag den Star"

Auch der ehemalige Fußballer Mario Basler, der bei "Schlag den Star" auf ProSieben gegen Frank Rosin antritt, ist ebenfalls ein gern gesehener Gast in der deutschen TV-Welt. Erst kürzlich war er in der Sat.1-Sendung "Genial daneben - Das Quiz" zu Gast und zeigte dort, was er im Köpfchen hat.

Auch bei der Show "Joko und Klaas gegen ProSieben" hat Mario Basler bereits mitgewirkt. Doch ob er auch fit genug für die neue Herausforderung bei "Schlag den Star" ist? Seine größten Erfolge als Fußballer mit Werder Bremen und dem FC Bayern München liegen schon eine ganze Weile zurück. Den letzten Titel holte Mario Basler vor 20 Jahren mit dem FCB als Deutscher Ligapokalsieger.

"Schlag den Star": Spiele der Show noch nicht bekannt

Noch geheim ist bislang, in welchen Herausforderungen und Spielen sich Frank Rosin und Mario Basler messen müssen. Jedoch dürfte das beliebte Spiel "Blamieren oder Kassieren" wieder auf dem Plan stehen. Auf Instagram zeigt sich der ehemalige Profi von Werder Bremen aber schon höchst motiviert.

Zu einem Foto der beiden Kontrahenten schrieb Mario Basler, dass er sich auf die Teilnahme bei "Schlag den Star" (ProSieben) freue.

"Schlag den Star": Deshalb steht die ProSieben-Show in der Kritik

Einen großen Ansporn haben beide Kandidaten. Denn der Sieger der ProSieben-Show erhält 100.000 Euro. Das ist allerdings auch ein Grund, warum "Schlag den Star" immer wieder in der Kritik steht. 

Denn während prominente Kandidaten in anderen Shows das erspielte Geld für einen wohltätigen Zweck spenden müssen, bleibt es dem Gewinner von "Schlag den Star" selbst überlassen, ob er das Geld selbst behält oder spendet.

Jens Lehmann bei "Schlag den Star" mit vorbildlicher Geste

In der vergangenen Folge der ProSieben-Show zeigte der ehemalige Nationaltorwart Jens Lehmann (50), wie es gehen könnte. Nach dem Sieg bei "Schlag den Star" gegen BVB-Fan und Schauspieler Wotan Wilke Möhring (52) ließ er das Geld der "Laureus Sports for Good"-Stiftung zukommen.

Video: Jens Leheman siegt bei "Schlag den Star" gegen Wotan Wilke Möhring

Bis Jens Lehmann bei "Schlag den Star" den Sieg geholt hat, mussten sich die Zuschauer allerdings sehr lange gedulden. Denn erst nach mehreren Stunden konnte der ehemalige BVB-Keeper die ProSieben-Show für sich entscheiden.

Wer sich letztendlich über den Gewinn bei der nächsten Sendung freuen darf, zeigt ProSieben am Samstag (1. Februar) bei "Schlag den Star" ab 20.15 Uhr im TV und online im Livestream über die App Joyn.