Hanebüchene Aussagen

Deutsche Schauspielerin sorgt mit Corona-Aussagen in den USA für Entsetzen

Der Nächste, bitte! Erneut outet sich ein Promi aus Deutschland als Verschwörungstheoretiker. Einmal mehr geht es um die Corona-Pandemie.

Dortmund/Los Angeles – Totalausfall-Äußerungen deutscher Prominenter begleiten uns schon fast seit Beginn der Corona-Pandemie. Xavier Naidoo, Michael Wendler und Co. haben ihre Karrieren bereits gegen eine Handvoll dubioser Telegram-Anhänger eingetauscht und wähnen sich als Vorkämpfer des Widerstands. Jetzt bekommen sie Zuwachs.

SchauspielerinJulia Dietze
Geboren9. Januar 1981 (Alter 40 Jahre), Marseille
Filme (Auswahl)„Iron Sky“ (2012), „Bullet“, (2014) „Fack Ju Göhte 3“ (2017)

Julia Dietze sorgt mit Corona-Aussagen für Eklat: „Impfung zerspaltet die DNA“

Mit ihren Aussagen in der US-amerikanischen „Daily Show“ hat sich die deutsche Schauspielerin Julia Dietze eindrucksvoll in die unrühmliche Riege der Corona-Verschwörer eingereiht. Die „Daily Show“ ist eine Satiresendung, vergleichbar mit der „heute-show“ im ZDF. Der Komiker Jordan Klepper hat sich darin auf die Suche nach Impfgegnern an der Westküste begeben.

Gefunden hat er einige, darunter Julia Dietze. Sie empfahl Jordan Klepper drei Maßnahmen, um sich vor einer schweren Covid-Erkrankung zu schützen: gesunde Ernährung, Stärkung des Immunsystems und das Nicht-Schauen von Nachrichten. Warum? Die seien „Gehirnwäsche“ (mehr News zu Promi und TV bei RUHR24).

Aber schützt eine Corona-Impfung nicht viel besser als gesunde Ernährung und der Verzicht auf Nachrichten? Nein, ist sich Julia Dietze sicher. Warum nicht? Die zugelassenen Impfstoffe seien überhaupt keine Impfstoffe – im Gegenteil. „Sie zerteilen deine DNA.“ Ihren Schwurbel-Höhepunkt hatte die 40-Jährige mit dieser Aussage aber noch nicht erreicht.

Schauspielerin Julia Dietze vergleicht Kontrolle der Corona-Regeln mit „Hitler-Zeit“

Es folgte ein absurder Verweis auf die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Julia Dietze glaubt, dass sich die Geschichte zurzeit wiederhole. Das merke die Schauspielerin besonders deshalb, weil sie aus Deutschland komme. Das Land verwandle sich in einen Polizeistaat.

Jordan Klepper fragte irritiert nach, ob Julia Dietze mit ihren Äußerungen tatsächlich auf die Zeit der NS-Diktatur anspiele. „Ja. Wo sind deine Papiere? Es ähnelt sehr der Hitler-Zeit.“ Auf die irritierte Nachfrage, ob Juden zurzeit aus Deutschland fliehen würden, weil sie ohne Corona-Impfung nicht ins Fitnessstudio dürfen, reagierte die Tochter des deutschen Künstlers Mathias Dietze patzig. „Das ist nicht lustig. Du hast es nicht verstanden. Tschüss.“

Schauspielerin Julia Dietze vergleicht die Corona-Maßnahmen mit der NS-Diktatur.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Corona-Politik der Bundesregierung mit der Diktatur der Nationalsozialisten verglichen wird. Michael Wendler sorgte mit einem KZ-Vergleich ebenfalls für einen Eklat. Später ruderte der Schlagersänger zurück. Er behauptete, missverstanden worden zu sein. Ob Julia Dietze auch noch versuchen wird, ihre Aussagen geradezurücken?

Vor Schwurbel-Auftritt in US-Show: Julia Dietze kündigt „spirituellen Krieg gegen Menschheit“ an

Überraschend ist das „Outing“ von Julia Dietze als Verschwörungstheoretikerin jedenfalls nicht wirklich. Das Unheil hatte sich bereits durch einen Instagram-Beitrag Anfang Oktober angekündigt. Damals hatte sie ein Foto mit der Aufschrift „Das Erwachen wird Mainstream. Sie können es nicht aufhalten“, geteilt. Unter dem Foto kündigte sie zudem einen „spirituellen Krieg gegen die Menschheit“ an.

Die Schauspielkarriere von Julia Dietze dürfte sich nach dem Auftritt in der US-Show zumindest in Deutschland schon im Alter von 40 Jahren dem Ende neigen. Nicht nur Michael Wendler kann ein Lied davon singen, was das öffentliche Verbreiten von kruden Corona-Theorien für den eigenen beruflichen Werdegang bedeutet.

Julia Dietze erlangte 2012 als Hauptdarstellerin in der Science-Fiction-Komödie „Iron Sky“ Bekanntheit. 2017 übernahm sie zudem eine Rolle in „Fack Ju Göhte 3“. Seit Oktober 2021 ist die in Marseille geborene Schauspielerin in der zweiten Staffel der ZDF-Serie „Blutige Anfänger“ zu sehen. Es könnte eine ihrer letzten großen Produktionen sein.

Rubriklistenbild: © Loic Venance/AFP