Keine Entspannung

Scarlett Gartmann im Horror-Urlaub - Frau von BVB-Spieler Marco Reus verzweifelt: "Das geht an die Nerven"

Das Zahnen der Tochter sorgte bei Scarlett Gartmann für einen Horror-Urlaub auf Ibiza.
+
Das Zahnen der Tochter sorgte bei Scarlett Gartmann für einen Horror-Urlaub auf Ibiza.

Der Urlaub ging für Scarlett Gartmann und ihrer Tochter nach hinten los. Wegen eines typischen Mama-Problems war vor allem der Rückflug problematisch.

  • Scarlett Gartmann hat die letzten Tage mit ihrer Tochter und ihrem Hund auf Ibiza verbracht.
  • Der Urlaub war jedoch nicht so entspannend, wie sie gehofft hat.
  • Vor allem auf dem Rückflug hatte die BVB-Spielerfrau einige Probleme: Ihr Kind weinte ununterbrochen.

Dortmund - Der Urlaub hatte sicher nichts mit Entspannung zu tun. Scarlett Gartmann (26), Ehefrau von BVB-Fußballer Marco Reus (30), wollte mit ihrer Tochter (10 Monate) und ihrem Hund ein paar gemütliche Tage auf Ibiza verbringen.

Scarlett Gartmann im Urlaub auf Ibiza: Keine entspannten Tage für BVB-Spielerfrau

Jedoch hat sie da die Rechnung ohne ihre Tochter gemacht. Die war von der Idee nämlich nicht ganz so begeistert. Auf Instagram klagte das Model nun über ihr Leid. Die letzten Tage waren für sie alles andere als leicht.

So postete sie dort ein Foto von der Hand ihrer Tochter. Diese liegt auf dem Fenster des Flugzeugs. Im Hintergrund sieht man die Insel Ibiza. Das Foto muss demnach kurz nach dem Abflug aufgenommen worden sein.

Zähnchen sorgen für Stress: Tochter von Scarlett Gartmann und BVB-Spieler Marco Reus mit Schmerzen

Doch so entspannt war es nicht. "Ich sag's euch. Der Trip, besonders der Flug, waren der Horror", beginnt Scarlett Gartmann, die kürzlich Fotos ihrer Tochter bei Instagram zeigte, die Bildunterschrift. 

"Mit Kids kann man nie planen, wie es wird und wir hatten die letzten Male super viel Glück, dass die kleine Maus tiefenentspannt war, aber diesmal machen ihr die Zähnchen ganz schön zu schaffen und das Autofahren noch viel mehr. Aber wie sagt man so schön, 'alles nur eine Phase'."

Andere Mütter machen Scarlett Gartmann in den Kommentaren Mut

Scheint, als ob Scarlett den Urlaub mit ihrer Tochter und ihrem Hund nicht wirklich genießen konnte. Unter dem Foto machen ihr jedoch andere Mütter Mut und sind sich sicher: Die Phase wird bald endlich wieder vorbei sein. Es ist nicht das erste emotionale und ehrliche Foto, das Scarlett Gartmann auf Instagram veröffentlichte.

So lauten einige Kommentare ihrer Followerinnen zu der kleinen Hand ihrer Tochter: "Jede Phase geht vorbei. Drücke euch die Daumen das es nicht lange anhält", "Finde es super, dass du offen zugibst, dass nicht immer alles puderzuckerosa & super gemütlich mit Baby abläuft" oder "Unsere Maus kämpft auch oben und unten mit den letzten hinteren Backenzähnen. Die kleinen Mäuse sind so tapfer."

Scarlett Gartmann mit schlimmem Rückflug von Ibiza: Tochter hat eine Stunde lang geweint

In ihrer Story erklärte Scarlett Gartmann, die vor kurzem erst ihren Marco Reus heiratete, noch mal die Details. Auf dem Rückflug ist einiges schiefgelaufen - in ihrer Haut möchte man wohl wirklich nicht stecken. "Sie hat mindestens eine Stunde durchgehend geweint und sich nicht beruhigen lassen."

Die Kleine sei dann irgendwann von selber eingeschlafen. Sie ist vom vielen Weinen ganz müde geworden. Das starke Weinen hätte Scarlett Gartmann regelrecht zur Verzweiflung gebracht. Schließlich tut das Wachsen der kleinen Zähnchen ganz schön weh. Sie sei deswegen sehr froh gewesen, als sie wieder Zuhause waren.

BVB-Spielerfrau Scarlett Gartmann lobt alleinerziehende Mütter

Sie hinterlässt aber auch noch ein großes Lob an alle alleinerziehenden Mütter. "Wenn man gar keine Unterstützung hat von der Familie oder dem Mann, ist das wirklich anstrengend. Wenn sie so krasse Phasen haben wie jetzt, dann muss man wirklich dreimal tief durchatmen, weil das echt an die Nerven geht. Ich finde, dass Babygeschrei wie Folter ist. Das ist schon heftig."

Video: Marco Reus heiratet seine Scarlett Gartmann: Das ist die Frau des BVB-Stars

Über ihre Zeit vor der Geburt denkt die 26-Jährige nun anders. "Früher war ich immer eine die gesagt hat, dass ich es nicht nachvollziehen kann, wenn Eltern ihren Kindern Süßigkeiten geben oder vor dem Fernseher parken. Ich glaube, wenn man so Phasen hat wie jetzt,  ist man um jede Minute dankbar, wo man mal durchatmen kann. Das kann man nur verstehen, wenn man Kinder hat." 

Auch wenn die Mäuse einem so viel geben würden, bräuchte sie dennoch auch genügend Auszeiten, damit man weiterhin so entspannt bleibt.