Neuer Sendeplatz

Sat.1 bringt Dating-Experiment zurück – und setzt dafür Julia Leischik ab

„Hochzeit auf den ersten Blick“ bekommt bei Sat.1 einen neuen Sendeplatz. Dafür muss allerdings eine andere Show weichen – sie wird abgesetzt.

Deutschland – Der TV-Sender Sat.1 scheint es derzeit mit seinem Primetime-Programm nicht leicht zu haben. Kaum eine Show schafft derzeit den großen Durchbruch in der Zielgruppe. Daher wird nun erneut umdisponiert.

TV-ShowHochzeit auf den ersten Blick
TV-SenderSat.1
Erstausstrahlung16. November 2014 mit 9+ Staffeln
Neue StaffelAb 3. Oktober 2022

„Hochzeit auf den ersten Blick“ bei Sat.1: Bereits neun Staffeln der beliebten Blind-Dating-Show

Eine beliebte Show ist dagegen „Hochzeit auf den ersten Blick“. Das Prinzip ist kurz erklärt: Zwei Menschen heiraten standesamtlich – und treffen sich auf dem Standesamt das erste Mal. Anschließend geht es in die Flitterwochen. Danach muss das Ehepaar die Entscheidung treffen, verheiratet zu bleiben oder die Ehe zu annullieren (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Seit mittlerweile neun Staffeln flimmert die Blind-Dating-Show bereits über die Fernseher. Um die Montag-Abend-Flops auszugleichen, erhält „Hochzeit auf den ersten Blick“ nun einen neuen Sendeplatz. Denn bisher lief es zum Anfang der Woche gar nicht gut für Sat.1.

Show-Aus für Julia Leischik: Sat.1 gibt Sendeplatz für „Hochzeit auf den ersten Blick“ frei

Die neue Staffel von „Mein Mann kann“ konnte immerhin noch ein wenig Quote einfahren. Anders sah es dagegen aus bei „Birgits starke Frauen“ und „Das Haus am Meer – mit Julia Leischik“. Beide Shows konnten ihren Sendeplatz zur Primetime nicht mehr halten und wurden bitterlich abgesetzt.

Die beliebte Dating-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ bekommt bei Sat.1 einen neuen Sendeplatz.

Nun sollen Hochzeiten den Sendeplatz am Montagabend retten. Zuvor hatte Sat.1 aus Mangel an Eigenproduktionen auf Spielfilme gesetzt, um den Abend zu füllen. „Hochzeit auf den ersten Blick“ soll jetzt den Wendepunkt bringen. Wie DWDL.de berichtet, konnte die Show in den letzten beiden Jahren glänzen.

So konnte fast zehn Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen eingefahren werden. Ob man diese Zahlen am Montagabend auch erreichen wird, wird sich ab dem 3. Oktober zeigen.

Rubriklistenbild: © Christoph Assmann/Sat.1