Kehrtwende bei Privatsender

Sat.1 trifft überraschende Entscheidung: Kultsendung wird doch nicht abgesetzt

Rolle rückwärts bei Sat.1: Statt abgesetzt zu werden, läuft eine beliebte Kult-Serie jetzt als Marathon. Fans sind begeistert.

Dortmund – Quoten, Quoten, Quoten: Das zählt beim Fernsehen. Liefert eine Sendung nicht, wird sie abgesetzt – sowohl bei ARD und ZDF als auch bei privaten Sendern. Bei Sat.1 hat die Kultsendung „Unsere kleine Farm“ jetzt gerade nochmal die Kurve gekratzt.

Sat.1 trifft überraschende Entscheidung: Kultsendung „Unsere kleine Farm“ wird doch nicht abgesetzt

204 Folgen in neun Staffeln erzählen vom Farmersleben der Schwestern Laura, Mary, Carrie und Grace Ingalls. Der Serienhit wurde von 1975 bis 1983 produziert und feierte deutsche Erstausstrahlung am 30. Mai 1976.

Und trotz ihres Alters ist die Kultsendung offenbar immer noch nicht im deutschen TV-Programm wegzudenken. Im Gegenteil: Der Privatsender Sat.1 setzt immer noch auf „Unsere kleine Farm“ und macht damit sogar eine komplette Kehrtwende.

Sat.1 sendet „Unsere kleine Farm“ im Marathon-Style: Scripted Reality muss weichen

Denn nachdem die erste Staffel kurz vor Weihnachten noch einmal als Serien-Marathon ausgestrahlt wurde, sollte Mitte Januar Schluss sein mit dem Oldie. Die Aktion vor Weihnachten nannte der Sender laut Quotenmeter „Eventprogrammierung“, da „zum Fest der Liebe ein Serienklassiker“ gehöre.

Ab dem 21. Januar sollte „Unsere kleine Farm“ allerdings Scripted-Reality-Shows wie „Auf Streife – Die Spezialisten“ und „K11 – Die neuen Fälle“ weichen. Und das trotz eines Quotenerfolgs am 7. Januar, als die Kultserie – so berichtet Quotenmeter – 8,9 Prozent der Zielgruppe erreichte.

Kehrtwende bei Sat.1: Statt Absetzung kommt Marathon – Fans sind begeistert

Die Zahlen sind für die Sat.1-Verantwortlichen wohl kaum zu übersehen. Was sie dazu veranlasst, statt der Absetzung, die Serie erneut als Marathon auszustrahlen – und das nicht nur einmalig. „‚Unsere kleine Farm‘ kommt auch an diesem Samstag in Sat.1. Und am nächsten. Und am übernächsten. Bis zum 25. Februar jeweils von 10 Uhr an zehn Folgen“, schreibt der Sender auf Twitter.

Sat.1 macht eine Kehrtwende: Eine Kult-Sendung wird statt Absetzung im Marathon gezeigt.

Bei den Fans kommt die Entscheidung gut an. Eine kommentiert „Das ist Wohlfühl-Fernsehen. 10 Folgen sind zwar arg viele am Stück, aber alles ist besser als Scripted-Formate“. Ein anderer schreibt „Bitte mehr davon!“

An den Erfolg vom 7. Januar konnte der zweite Serienmarathon allerdings nicht anknüpfen. Lediglich 5 Prozent des Marktanteils konnte die zweite Staffel vergangenen Samstag (14. Januar) erzielen. Wie der Sender mit dem Programmplatz nach Ende Februar weiter verfahren wird, ist unklar. Außer Frage steht aber wohl, dass die Entscheidung von einer Sache abhängt: Quoten.

Rubriklistenbild: © SAT.1

Mehr zum Thema