Programmänderung

„Britt“ startet auf Sat.1: TV-Sender ändert kurzfristig die Pläne

Aufgrund der teils schwacher Quoten ändert der TV-Sender Sat.1 das Programm. Fans einer beliebten Talk-Sendung können sich freuen.

Dortmund – Das Comeback einiger ehemaligen TV-Shows wie „Britt“ steht schon seit Längerem auf dem Plan des Senders Sat.1. Um die aktuell schwachen Quoten zur Vorabendzeit zu verbessern, schraubt der Sender jetzt am Programm. Einige Sendungen verlieren ihren Sendeplatz. Dafür bekommen beliebte Shows schon früher als bislang vorgesehen eine zweite Chance.

TV-SenderSat.1
Sendestart1. Januar 1984
GeschäftsführerDaniel Rosemann

Sat.1 mit Programmänderung: Talkshow „Britt“ startet schon früher als gedacht

Eigentlich ist der Start der neuen Live-Nachmittagsshow „Volles Haus!“ für den kommenden Winter geplant. In der dreistündigen Show soll das Moderatoren-Duo Jochen Schropp und Jasmin Wagner die Zuschauer durch aktuelle Themen führen. Doku-Soaps und die Talk-Sendung „Britt“ sollen ebenfalls im Rahmen dieser Live-Show stattfinden.

Jetzt überrascht Sat.1 jedoch mit einer Programmänderung. Die Sendung „Britt“ soll nun als eigenständige Talkshow um 16 Uhr gesendet werden. Grund dafür ist unter anderem die positive Reaktion auf das geplante Comeback des Daily-Talks, berichtet DWDL.de.

Derzeit läuft um diese Uhrzeit noch die Scripted Reality-Sendung „Klinik am Südring“. Ab Montag (24. Oktober) soll die Moderatorin Britt wieder Themen wie „Albtraum Botox – früher warst du schön!“ oder „Spätes Mutterglück – ist das dein Enkel?“ besprechen (mehr Promi- und TV-News bei RUHR24).

Sat.1 ändert das Programm am Vorabend: Lenßen verliert Sendeplatz an „Doppelt kocht besser!“

Ab Ende Oktober ändert sich auch das Programm ab 17 Uhr. Denn die Sendung „Lenßen übernimmt“ kann derzeit nicht die Quoten einbringen, die sich der Sender erwünscht. Zuletzt wurden gleich vier Episoden rund um den Anwalt ausgestrahlt. Jetzt soll die Sendung nur noch eine Stunde ab 17 Uhr im Programm laufen.

Die Talksendung „Britt“ feiert ein Comeback.

Für 18 Uhr ist dann die Sendung „Doppelt kocht besser!“ geplant. Sie hat sich in der Vergangenheit auf dem 19 Uhr-Sendeplatz gegen „Das Perfekte Dinner“ auf Vox kaum durchsetzen können, sodass jetzt ein neuer Versuch mit einer früheren Sendezeit getestet wird. Wie DWDL.de mitteilt, erreicht die Kochshow derzeit nur 3,6 Prozent der Marktanteile und gilt damit als Verlierer im Programm.

Sat.1 mit großer Programmänderung am Vorabend: „Mein Mann kann“ startet täglich

Um auch den letzten Zeit-Slot vor der Prime-Time zu füllen, hat Sat.1 die Sendung „Mein Mann kann“ zur täglichen Show um 19 Uhr umfunktioniert. Der Daniel Boschmann solle die Sendung moderieren. In dieser „pokern“ unterschiedliche Frauen mit den Fähigkeiten ihrer Männer. Als Show-Highlight sei im nächsten Jahr auch ein „Mein Mann kann“-Format mit Prominenten geplant.

Die Live-Show „Volles Haus!“ werde trotz aller Änderungen laut DWDL.de dennoch im Winter an den Start gehen. Die Moderatorin Jasmin Wagner ist derzeit allerdings schwanger, sodass der Erstsendetermin erst einige Wochen nach der Geburt stattfindet.

Rubriklistenbild: © Becker&Bredel/Christoph Hardt/Future Image/Imago; Collage: RUHR24