Erste Details bekannt

Sat.1 bestätigt Rückkehr von Britt – doch Neuauflage ist anders als gedacht

Sat.1 hat große Pläne mit dem Programm am Nachmittag. Unter anderem die Kult-Talkshow „Britt“ soll zurückkehren. Jedoch in neuer Form.

Köln – Programmänderungen bei Sendern sind gang und gäbe. Seien es besondere Anlässe, auf den die TV-Anstalten reagieren – wie etwa der Todestag von Prinzessin Diana – oder neue Sendungen, die die Quoten wieder steigen lassen sollen. Sat.1 bringt jetzt eine neue Show ins Programm – mit einer alten Bekannten.

SenderSat.1
SendungBritt
ThemaNeuauflage
ModeratorinBritt Hagedorn

Sat.1 macht Rückkehr von Britt offiziell – doch anders als gedacht

Der Privatsender will das alte Genre der Nachmittag-Talkshow wieder aufleben lassen. Einer der prominentesten Vertreter davon war das Magazin „Britt – der Talk um Eins“ – und ebenjenes will Sat.1 jetzt wieder ausstrahlen, allerdings in anderer Form.

Im Rahmen des neuen Nachmittagsformats „Volles Haus“, das ab Winter zwischen 16 und 19 Uhr ausgestrahlt wird, kehrt die Talkshow zurück. Auch Moderatorin Britt Hagedorn ist wieder mit von der Partie. Das bestätigte der Sender jetzt, nachdem die Bild bereits davon berichtet hatte (mehr News zu TV und Promis bei RUHR24).

Sat.1 verrät erste Ziele mit der Neuauflage der Talkshow „Britt“

Über die erneute Zusammenarbeit, zeigt sich der Sender erfreut: „Wer über Talkshows spricht, spricht automatisch über Britt Hagedorn. Deshalb war für uns klar, dass sie die richtige Moderatorin für unseren neuen Daily Talk in ‚Volles Haus!‘ ist“, zitiert das Medienmagazin DWDL Sat.1-Chefredakteurin Juliane Eßling.

Auch die 50-Jährige Moderatorin blickt offenbar gespannt auf ihre neue Aufgabe: „Dass ich gemeinsam mit SAT.1 den deutschen Talkshow-Kult wieder aufleben lassen und zurück ins Fernsehen bringen darf, macht mich stolz.“

Britt Hagedorn kehrt mit ihrer Talkshow zurück zu Sat.1. Jedoch in neuer Form.

Sat.1 holt Britt Hagedorn zurück ins TV: Talkshow wird Teil eines neuen Programms

Bei ihrer ersten Talkshow stand sie bereits zwölf Jahre vor der Kamera für Sat.1. Als Teil von „Volles Haus“ bekommt ihr Show allerdings einen neuen Namen. Zukünftig heißt ihre Talkshow nur noch „Britt – der Talk“. Auch in der Neuauflage wolle sie mit ihren Gästen über die Themen diskutieren, lachen und streiten, „die sie und die Zuschauer:innen gerade bewegen“.

Und weiter: „Was ich schon jetzt versprechen kann: Große Gefühle und überraschende Wendungen sind garantiert.“ Das Ziel ist klar: Mit der neuen Show soll das Talkshow-Format zu alter Stärke zurückfinden. Das verdeutlichte auch die Sat.1-Chefredakteurin: „Wir sind begeistert, die Nachmittags-Talkshow gemeinsam mit ihr zu erneuern und freuen uns auf unterhaltsame, temperamentvolle und stimmungsgeladene Talk-Sessions in ‚Volles Haus‘!‘“

Das Format „Volles Haus“ wird indes von Jasmin Wagner und Jochen Schropp moderiert. Neben der Talk-Show mit Britt Hagedorn sollen weitere Themen aus Boulevard, der Welt und Service beleuchtet werden. Ob sich die Änderung des Programms lohnt, wird sich im Winter zeigen. Sat.1 jedenfalls versucht mit der Neuauflage eines alten Formats und einem bunten Themenmix, die Zuschauer wieder vor den Fernseher zu locken.

Rubriklistenbild: © Eibner/Imago