„Gefühl tief in mir“

Sasha verrät in Buch Geheimnis über dunkles Kapitel in seinem Leben

Der Sänger Sasha aus NRW hat seine Biografie „If You Believe“ veröffentlicht. Darin spricht der gebürtige Soester über ein dunkles Kapitel in seinem Leben.

Soest – Sasha hat in Deutschland eine beeindruckende musikalische Karriere hingelegt. Der Sänger, der in Soest in Nordrhein-Westfalen geboren wurde und aus einer Schaustellerfamilie stammt, erreichte mit seinen Plattenverkäufen etliche Male Gold- und Platin-Status. Dabei musste der 49-Jährige einen frühen Schicksalsschlag verkraften.

SängerSasha
BürgerlichSascha Röntgen-Schmitz
Geboren5. Januar 1972 (Alter 49 Jahre), Soest
EhepartnerinJulia Röntgen (verh. 2015)

Sasha: Sänger aus NRW spricht in Biografie über Tod seines Bruders Andy

Denn 1974 starb Sashas jüngerer Bruder Andy im Alter von gerade einmal vier Monaten. Sasha selbst war zu diesem Zeitpunkt zwei Jahre alt. Rückblickend glaubt der Musiker, dass ihm sein eigenes junges Alter im Umgang mit dem Tod seines Bruders geholfen hat (mehr Promi-News bei RUHR24).

„Wäre ich etwas älter gewesen, hätte ich diesen Verlust vielleicht ein Leben lang mit mir herumgetragen“, sagte Sasha im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Der Tod seines Bruders Andy ist auch Thema in der Autobiografie „If You Believe“, die der Echo- und Bambi-Preisträger jetzt veröffentlicht hat.

Sasha über Tod seines Bruders: „Es war etwas weg, was nicht weg sein sollte“

An seinen Bruder könne sich Sasha nur noch über die Geschichten seiner Mutter und ein Foto erinnern, heißt es darin. „Ich selbst habe höchstens ein Gefühl tief in mir gespürt, dass etwas weg ist, was nicht weg sein sollte. Vielleicht habe ich dadurch unterbewusst auch immer wieder kleine Verlustängste“, sagte er der DPA.

Neben dem familiären Schicksalsschlag steht in „If You Believe“ aber vor allem der Weg vom Jungen aus Soest zum erfolgreichen Popmusiker im Mittelpunkt. Sasha gelang 1998 mit dem Song „If You Believe“, der den gleichen Titel wie die Biografie trägt, der Durchbruch.

Sasha aus Soest (NRW) auch als singender Dinosaurier erfolgreich

Es folgten Auftritte an Silvester vor dem Brandenburger Tor und vor Papst Johannes Paul II. im Vatikan als Unicef-Botschafter. Zu seinen bekanntesten Songs zählen heute „Lucky Day“ und „I Feel Lonely“. In der jüngeren Vergangenheit war Sasha auch in verschiedenen TV-Formaten zu sehen. So gewann er 2021 als Dinosaurier die vierte Staffel von „The Masked Singer“ bei ProSieben.

Erfolgreich auch mit Dinosaurier-Kostüm: Sasha bei „The Masked Singer“

Trotz seiner langen und erfolgreichen Karriere glaubte Sasha zunächst, nicht genug Stoff zu haben, um ein ganzes Buch über sein Leben füllen zu können. Ein Irrtum, wie sich schnell herausstellen sollte. „Am Ende hatte ich viel zu viel, damit hätte ich drei Bücher füllen können.“ Mit DPA-Material

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/DPA