Tochtersender

RTL führt neuen Sender ein: Beliebte TV-Sendungen für Millionen Zuschauer verfügbar

Die Mediengruppe RTL hat vor einem Jahr einen radikalen Imagewechsel vollzogen. Jetzt hat das Unternehmen noch eine Neuerung eingeführt: Ein neuer TV-Sender kommt.

Köln – Der Sender RTL ist – gemessen an den Einschaltquoten – der größte und beliebteste Privatfernsehsender in Deutschland. Doch zur Mediengruppe gehören auch noch viele weitere Kanäle, darunter zum Beispiel die Free-TV-Sender Vox und ntv oder auch die Pay-TV-Sender Geo Television oder RTL Living. Ein weiterer Nischensender kann jetzt zum ersten Mal von Hundetausenden weiteren Nutzern empfangen werden.

MediengruppeRTL Group
CEOThomas Rabe (1. Apr. 2019–)
EigentümerBertelsmann

RTL führt neuen TV-Sender ein – doch er ist nicht kostenlos

Das TV-Angebot ist dieser Tage wohl so umfangreich wie noch nie: Egal ob lineares Fernsehen oder online, Traditionssender oder Streamingdienst, wie zum Beispiel Disney Plus, – noch nie war es so leicht, TV zu gucken. Doch wer die Wahl hat, hat auch die Qual – und nicht selten sieht man beim abendlichen Durchzappen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Jetzt macht die RTL-Gruppe sogar noch einen neuen Sender, der bisher nur per Satellit, Kabel und Internet verfügbar war, für eine breite Masse zugänglich: den VOX-Tochtersender VOXup. Das berichtet das Branchenmagazin Inside Digital.

Den Sender gibt es zwar bereits seit 2019, erst ab jetzt wird er jedoch auch über das Antennenfernsehen von freenet TV übertragen. Der Sender wird also ab sofort zum ersten Mal automatisch für knapp 700.000 weitere Nutzer zur Verfügung stehen. Einen Haken gibt es jedoch: Während VOXup über Satellit und Kabel in der SD-Variante kostenlos zu empfangen ist, ist die HD-Version kostenpflichtig. Und auch bei freenet TV ist die Buchung eines kostenpflichtigen Abos notwendig, um VOXup und viele weitere Privatsender zu empfangen.

VOXup jetzt auch über Antenne verfügbar: RTL Group führt Änderung ein

Mit VOXup will RTL vor allem die Zielgruppe der 14–59-Jährigen, insbesondere aber Frauen ab 30, ansprechen. Zu den Sendungen gehören unter anderem bereits bekannte Vox-Shows, wie beispielsweise „Sing meinen Song“, aber auch Eigenproduktionen wie „Hilfe, die Camper kommen!“ (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Die Mediengruppe RTL macht VOXup jetzt einer breiteren Masse zugänglich.

Übrigens: Wer freenet TV nutzt und den Sender bislang nicht in seiner Senderliste finden konnte, sollte zunächst einen Senderdurchlauf machen, empfiehlt Inside Digital.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Christoph Hardt