Revolutionäre Veränderung

RTL sendet aus neuem Studio – wie Zuschauer davon profitieren

Nach monatelanger Verschiebung präsentiert RTL das modernisierte TV-Studio. Damit setzt der TV-Sender neue Maßstäbe.

Dortmund – Dass RTL ein neues Studio bekommt, ist längst kein Geheimnis mehr. Nun gibt es allerdings neue Details zu der revolutionären Änderung des TV-Senders. Diese sollen Zuschauern ein besseres TV-Erlebnis bieten.

SenderRTL
Sendestart2. Januar 1984 (als RTL Plus)
EigentümerRTL Group

RTL zeigt neues Studio: TV-Sender setzt neue Maßstäbe

Der TV-Sender RTL setzt mit seinem innovativen 360-Grad-Studio neue Maßstäbe und wird gleichzeitig das zu Hause für vier verschiedene TV-Formate. So sollen dort sieben Stunden lang Nachrichten für „RTL aktuell“, „RTL Nachtjournal“ sowie „Punkt 6/7/8“ und „Punkt 12“ produziert werden, wie der Sender selbst bekannt gibt (mehr Promi- und TV-News bei RUHR24).

Mit dem neuen 360-Grad-Studio investiere RTL nach eigenen Angaben „weiter in unabhängigen Journalismus“. Am Sonntag (4. September) soll das Studio erstmals mit „RTL aktuell“ auf Sendung gehen. Moderiert wird das Spektakel von Peter Kloeppel.

Nach der Premiere folgen dann das „RTL Nachtjournal“ am 5. September und die RTL-Magazine „Punkt 6/7/8“ und „Punkt 12“ am Montag, dem 19. September. Eigentlich sollte das neue TV-Studio schon längst im Einsatz sein, doch aufgrund des Ukraine-Krieges wurde der Umzug zunächst verschoben. Trotzdem ist bereits bekannt, was das 360-Grad-Studio so besonders macht.

RTL zeigt neues Studio: Vorteile für Zuschauer und Moderatoren

Durch die 360-Grad bespielbare Fläche sollen sich die Moderatoren der Sendungen freier bewegen können, wie der DWDL erklärt. Vier LED-Wände können zu einer Videofläche von bis zu 12 Metern kombiniert werden. Die Neuerung soll ganz im Sinne der Zuschauer für eine „bildstarke Bespielung“ sorgen.

Zudem gäbe es eine optimierte Tonqualität in dem 360-Grad-Studio von RTL. So wird eine veränderte Audio-Verpackung die Nachrichtenformate neu klingen lassen, wie der RTL News-Geschäftsführer Stephan Schmitter gegenüber DWDL erklärt.

RTL präsentiert sein neues TV-Studio.

Mehrere Umbauten am Tag sorgen dafür, dass die Farbgebung gut zur Tonalität und Tageszeit des jeweiligen Formats passt. Neben dem Umzug in das neue Studio ändert RTL ab September das TV-Programm. Wie die Neuerungen letztendlich bei den Zuschauern ankommen, bleibt vorerst bis mindestens zum 4. September abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Frank Hempel/RTL