Kreative Pause

RTL wirft jahrelange Show aus dem Programm – „war klar ohne Bohlen“

„Das Supertalent“ wurde ohne Dieter Bohlen ein Flop. Zuschauer hatten schon damit gerechnet.

Köln – RTL hat Dieter Bohlen (67) sowohl bei „Das Supertalent“ als auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ aus der Jury geworfen. Beide Formate bekamen einen Neustart, der jedoch gleich doppelt schlecht lief. DSDS hadert mit den Quoten, „Das Supertalent“ wurde nun sogar in eine Pause geschickt. Die Zuschauer sind offenbar nicht davon überrascht.

SendungDas Supertalent
Sender RTL Television
Adaptiert vonGot Talent
Länge60 bis 180 Minuten, Finale 225 Minuten
IdeeSimon Cowell

„Das Supertalent“ bei RTL abgesetzt: „War klar ohne Bohlen“

Die 15. Staffel von „Das Supertalent“ lief zwischen Oktober und Dezember 2021 auf RTL und konnte nicht mehr an alte Zeiten anknüpfen. Die Quote lag, wie DWDL.de berichtet, in der Zielgruppe bei weniger als acht Prozent. Insgesamt wollten offenbar nur noch rund eine Millionen Menschen die Sendung sehen.

„Ich bin überzeugt davon, dass dem Format eine kreative Pause gut tut“, verkündete daraufhin RTL-Geschäftsführer Henning Tewes. 2022 wird es also keine neue Staffel der ehemaligen Erfolgsproduktion über die TV-Bildschirme flimmern. Wenn es nach einigen Zuschauern geht, ist der Grund dafür ganz schnell gefunden.

„Das Supertalent“ geht in eine Pause: Zuschauer sicher – es liegt an Bohlen

Offenbar liegt das vorläufige aus von „Das Supertalent“ an der Jury. In der vergangenen Staffel saßen unter anderem Michael Michalsky (55), Lukas Podolski (36), Chantal Janzen (43) und die Ehrlich Brothers am Pult. Jede Woche wechselte die Jury durch. „War klar, dass das nichts wird ohne Dieter und Bruce“, kommentierte ein Fan auf Facebook, wie tz.de berichtet (mehr News über Promi & TV auf RUHR24* lesen).

„Supertalent ohne Dieter und Bruce... das ist absoluter Mist, genauso wie DSDS ohne Dieter“, fügte ein weiterer Fan hinzu. Viele weitere Kommentare zielten in eine ähnliche Richtung. Fest steht jedoch, dass sowohl „Das Supertalent“ als auch DSDS schon mit Dieter Bohlen deutlich an Anziehungskraft verloren hatten.

„Das Supertalent“ ohne Bohlen in kreativer Pause: Wie lange geht es mit DSDS bei RTL weiter?

Bei DSDS sieht es quotentechnisch auch nicht gerade rosig aus. Florian Silbereisen (40), der aktuell zusammen mit Toby Gad (53) und Ilse DeLange (44) in der neuen Jury sitzt, hat bereits vor einer Weile darum gebeten, dem Trio und der neuen Herangehensweise des Formats mehr Zeit zu geben.

Dieter Bohlen ist 2021 nicht mehr in der Jury von „Das Supertalent“.

Wie sich die Einschaltquoten bis zum Finale noch entwickeln werden, bleibt abzuwarten. Dann dürfte bei RTL spätestens die nächste Entscheidung ins Haus stehen: Folgt „Deutschland sucht den Superstar“ „Das Supertalent“ in eine kreative Pause oder geht es im kommenden Jahr weiter?

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa