Überraschende Fan-Reaktion

Barbara Salesch feiert Comeback bei RTL – weiterer Richter soll zurückkehren

Im TV-Programm von RTL können sich Zuschauer bald auf zwei neue Sendungen freuen. Vielen Fans dürften sie bereits bekannt sein.

NRW – Bei RTL tut sich für das Publikum vor dem Bildschirm aktuell so einiges. Das Finale von „Let‘s Dance“ 2022 mit René Casselly als Sieger ist beendet und auch andere Shows, wie „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), pausieren gerade. Trotzdem soll keine Langeweile aufkommen. Deshalb feiern zwei Sendungen demnächst ihr Comeback.

TV-SenderRTL Television
EmpfangDigital: Antenne, Kabel, Satellit, Livestream
Gründung1984

RTL holt Gerichtssendungen ins TV-Programm zurück – Richterin wechselt zu Konkurrenz

Aktuell kommen Fans des Trash-TV laut Mannheim24 bei der neuen Staffel der „Bachelorette“ voll auf ihre Kosten. Doch auch Personen, die gerne am Nachmittag vor dem TV die Zeit vertreiben, haben einen Grund zur Freude. Denn es wird ein Wiedersehen mit Richterin Barbara Salesch (72) und Richter Ulrich Wetzel (65) geben. Das bestätigt RTL kürzlich selbst in den sozialen Medien.

Viele Infos gibt es allerdings noch nicht. „Die Ausstrahlung und Titel beider Formate stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest“ heißt es daher vonseiten des TV-Senders aus NRW auf Instagram. Mit der Gerichtssendung um Barbara Salesch beidient sich RTL bei Konkurrent Sat.1. Im September 1999 feierte die Sendung, in der echte Strafprozesse nachgespielt worden seien, dort seine Premiere. Bis 2012 brachte es die Gerichtsshow auf insgesamt 14 Staffeln mit über 2140 produzierten Folgen.

Doch daraufhin wurde die Sendung aus dem Programm verbannt. Mittlerweile gibt es im TV-Programm von Sat.1 am Nachmittag eine Mischung aus Realitysendungen mit Schwepunkt Krankenhaus und Polizei. Konkurrent RTL sendet hingegen das Mittagsjournal Punkt 12 drei Stunden lang. Auf welchen Sendeplatz die Show rückt, ist bislang noch nicht offiziell klar.

Gerichtsshows bei RTL: TV-Sender aus NRW holt Richterin Salesch und Richter Ulrich Wetzel

Nach Informationen des Spiegel wollen die Verantwortlichen bei RTL allerdings weniger die bisherige Sendung kopieren, sondern planen stattdessen „eine neue Gerichtsshow“, wie es bei dem Magazin online heißt. Mit Richter Ulrich Wetzel kehrt ein weiterer Jurist ins TV zurück. Er war von 2002 bis 2008 das Gesicht der Konkurrenzsendung „Das Strafgericht“.

Nach dem Ende der Sendung versuchte RTL bereits ein Comeback mit dem ähnlichen Format „Gerichtsreport Deutschland“. Allerdings war dieser Versuch wenig erfolgreich. Laut dem Spiegel soll der Ersatz schon nach einer Woche aus dem TV-Programm von RTL geflogen sein.

Barbara Salesch und Ulrich Wetzel bei RTL: Neue Gerichtssendungen für TV-Sender aus NRW

Bei den Fans erfreuen sich die neu zum Leben erweckten Gerichtsshows allerdings schon vor der Ausstrahlung großer Beliebtheit. Zahlreiche Zuschauer können die Rückkehr von Barbara Salesch und Ulrich Wetzel ins TV-Programm von RTL kaum erwarten.

„Schon jetzt beste News 2022 für mich“, heißt es in den Kommentaren. „Diese Sendungen haben mich beruflich sehr geprägt. Ich freue mich, dass sie zurückkommen“, ergänzt eine Instagram-Nutzerin zudem. „Oh Gott, wie geil. Ein Stück Kindheit kehrt zurück“ beschreibt ein User der Social-Media-Plattform die Entscheidung von RTL. Doch es gibt auch einige kritische Stimmen zur Neuauflage der Gerichtssendungen.

So stellt sich jemand die Frage, ob es sich dabei um „Rentner TV“ handele. Eine weitere Person antwortet genervt in Richtung des TV-Senders aus NRW „Oh mein Gott, RTL, fällt euch nichts Neues mehr ein?“. Dafür gibt es Zustimmung in Form der Nachricht „Finde ich auch, so furchtbar“. Wie sich die neuen Sendungen bei den Zuschauern schlagen und ob sie mit den Vorgängern, wird sich künftig in den Einschaltquoten zeigen.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa, RTL; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema