„Auf so vielen Ebenen unerträglich“

RTL erntet wegen Programm-Änderung Shitstorm: Fußball wird verschoben

RTL ändert regelmäßig das TV-Programm. Dass dieses Mal ein Fußball-Spiel betroffen war, finden Zuschauer jedoch gar nicht gut.

Dortmund – Um die Einschaltquoten zu steigern, ändern TV-Sender regelmäßig das Programm. Der Sender Sat.1 hat dafür beispielsweise eine neue TV-Show angekündigt. Dass mit den Änderungen nicht alle Zuschauer einverstanden sind, zeigt nun allerdings die Verschiebung eines Fußballspiels auf RTL.

SenderRTL
EigentümerRTL Group
Gründung1984

RTL verschiebt Fußball-Spiel und erntet dann Mega-Shitstorm

Am Donnerstag (28. Oktober) hat RTL kurzfristig das TV-Programm geändert. Grund dafür war eine Ausgabe von „RTL Aktuell Spezial“, in der die Inflation und die steigenden Preise thematisiert wurden. Um 20.15 Uhr ging die Sendung somit unter dem Motto „Alles wird teurer – wie komme ich aus der Kostenfalle?“ los.

Das Abendprogramm hat sich dadurch etwas nach hinten verschoben, wie tv-spielfilm berichtet. Ursprünglich war die Primetime nämlich für den Countdown der UEFA Europa League auf RTL vorgesehen. Fußball-Fans wurden durch die Programmänderung jedoch 15 Minuten des Vorberichts genommen.

Pünktlich begonnen hat das Spiel zwischen SC Freiburg und Olympiakos Piräus auf RTL zwar, doch Fans sind trotzdem alles andere als zufrieden. Der Sender hat daraufhin einen regelrechten Shitstorm auf Twitter kassiert (mehr Promi- und TV-News bei RUHR24).

RTL verschiebt Fußball-Spiel: „Einfach auf so vielen Ebenen unerträglich“

Ein Fußball-Fan schreibt zu der kurzfristigen Änderung von RTL genervt: „Wie immer: Ihr habt Fußball im Programm und anstatt um 20.15 Uhr die Europaleague zu zeigen, muss es wieder ein Spezial sein. Echt zum Kotzen bei euch.“ Er kommt zum Entschluss: „Lasst es doch mal gut sein oder meint ihr, dadurch wird es in den Geschäften wieder billiger?“

RTL kassiert nach der Änderung des Programms einen Shitstorm.

Ein anderer Twitter-Nutzer ist ebenfalls alles andere als begeistert und ist der Meinung: „Fußball auf RTL ist einfach auf so vielen Ebenen unerträglich.“ Ein weiterer teilt diese Meinung offenbar, denn ihn stört vor allem die Werbung des Senders. Er vergleicht diese mit seinen Flugerfahrungen: „RTL ist wie fliegen mit Ryanair. Alle paar Minuten kommt der Bordservice und versucht dir was anzudrehen.“ Der Sender selbst hat auf den Shitstorm bislang nicht reagiert.

Rubriklistenbild: © Gottfried Czepluch/Imago