Neue Staffel auf RTL

„Let‘s Dance“ Finale ohne Amira: Oliver Pocher hat klare Meinung zu Kandidaten

Das Finale von „Let‘s Dance“ steht kurz bevor – allerdings ohne Amira Pocher. Ihr Mann Oliver Pocher hat dafür kein Verständnis.

NRW – Die aktuelle Staffel der kultigen Tanzshow neigt sich allmählich dem Ende. Für Amira Pocher (29) war der Weg bei „Let‘s Dance“ im Halbfinale vorbei. Doch zuvor hatte ihr Ehemann Oliver Pocher (44) alle Hoffnungen in sie gesetzt – zuungunsten eines Finalisten.

ComedianOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 44 Jahre), Hannover
EhepartnerinAmira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)

„Let‘s Dance“-Finale 2022 ohne Amira Pocher – geheime Pläne mit Oliver Pocher enthüllt

Schon vor dem Halbfinale war für den RTL-Moderator klar: „Du stehst im Finale, du wirst das schaffen. Am Ende liegst du vorne“. Immerhin tanze seine Ehefrau Amira „am emotionalsten“ von allen verbliebenen Kandidaten und sei damit auch den „Let‘s Dance“-Favoriten René Casselly (25) und Janin Ullmann (40) überlegen, erzählt der 44-Jährige im Podcast.

Trotz der Unterstützung von Oliver Pocher hat es für die 29-Jährige letztendlich nicht gereicht, um im Finale um den Titel „Dancing Star 2022“ zu tanzen. Dabei hatte Amira Pocher bei „Let‘s Dance“ 2022 auf RTL offenbar noch große Pläne für die Show, bei denen auch ihr Ehemann eine spezielle Rolle einnehmen sollte.

„Unsere Finalperformance wäre ein echter Kracher“, schwärmte die „Let‘s Dance“-Kandidatin vor dem Halbfinale. Zudem war ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Teilnehmer Oliver Pocher nicht ausgeschlossen. Erste Pläne für sein Comeback soll es bereits gegeben haben.

Oliver Pocher: Pläne für „Let‘s Dance“-Finale 2022 mit Amira Pocher geplatzt?

„Dann würde ich als kleinen Cameo-Auftritt vielleicht noch mal tänzerisch das i-Tüpfelchen in deiner Finalperformance setzen“, zitiert das Portal Watson den 44-Jährigen aus seinem Podcast. Im Jahr 2019 schaffte es der Comedian gemeinsam mit Profitänzerin Christina Luft (32) immerhin auf den siebten von vierzehn Plätzen und begeisterte vor allem mit humorvollen Showeinlagen.

Seitdem hat die Karriere von Oliver Pocher weiter an Fahrt aufgenommen und der Comedian ist nicht nur ein bekannter RTL-Moderator, sondern war zuletzt auch auf Tour. Kürzlich machte der RTL-Moderator allerdings durch einen Streit mit Influencer Fat Comedy auf sich aufmerksam, wie die tz berichtet.

Statt auf das Gaspedal zu treten, will seine Ehefrau Amira Pocher nach „Let‘s Dance“ 2022 erstmal einen Gang zurückschalten, wie sie schon zuvor verraten hat. „Ich muss kochen, muss voraus kochen, dann muss ich einkaufen, dann muss ich bezüglich der Kinder ein paar Termine vereinbaren und koordinieren. Es sind schon ein paar Dinge, die da zu tun sind. Und ich vergesse wirklich sehr, sehr viel“, macht Amira Pocher kürzlich gegenüber RTL deutlich.

Oliver Pocher am Samstag (26. März) in der Dortmunder Westfalenhalle.

Nach „Let‘s Dance“ 2022 auf RTL – Amira Pocher will sich zurückziehen

Aber nicht nur ihr straffer Zeitplan machte der Viertplatzierten der diesjährigen Staffel zu schaffen. Auch die körperliche Belastung bei „Let‘s Dance“ 2022 hat bei Amira Pocher bereits Spuren hinterlassen. Was es anschließend für Pläne gibt und wie lange der Rückzug dauern soll, hat die 29-Jährige bislang noch nicht öffentlich verraten. Dass sie sich komplett aus der bunten TV-Welt zurückzieht, ist allerdings eher unwahrscheinlich.

Immerhin: Auch die Situation, dass Amira Pocher nicht mehr im Finale um den Titel kämpft, hatte Oliver Pocher schon vorab bedacht und versucht, das Szenario mit Humor zu nehmen. Demnach habe die 29-Jährige nun „eine relativ entspannte Woche“.

Rubriklistenbild: © RTL/Stefan Gregorowius, RTL/Frank Beer; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema