Partnersuche

Free-TV-Aus für die Formel 1? RTL gibt Rechte ab – Sky findet keine Interessenten

Wer die Formel 1 bei RTL im Free-TV verfolgt hat, guckt künftig in die Röhre. Der Sender will sich verstärkt auf die NFL fokussieren.

Update, Donnerstag (19. Januar), 14.55 Uhr: Unterföhring – Wie die DPA berichtet, seien sowohl ARD als auch ZDF nicht an den Free-TV-Rechten der Formel 1 interessiert. Laut Bild bestehe auch bei ProSieben aktuell kein Interesse daran. Die drei Sender waren Gerüchten zufolge zunächst die einzigen Interessenten. Wie Sky, die vertragsrechtlich dazu verpflichtet sind, vier Rennen pro Saison im Free-TV zu zeigen, nun damit umgehen wird, bleibt abzuwarten.

RTL setzt auf NFL und gibt Formel-1-Rechte ab: Sky sucht neuen Free-TV-Partner

Erstmeldung, Mittwoch (18. Januar), 16.02 Uhr: Formel 1 bei RTL wird es in Zukunft nicht mehr geben. Das hat der Sender gegenüber Bild bestätigt. Die Auswahl war ohnehin nicht mehr allzu groß: Seit zwei Jahren waren bei RTL nur noch vier Rennen pro Saison zu sehen. Zuvor hatte sich Sky die Rechte voll umfassend gesichert und einen kleinen Teil davon für das Free-TV an den Kölner Privatsender abgegeben.

2023 werden Motorsport-Fans bei RTL nun also gar keine Formel 1 mehr zu Gesicht bekommen. Das hat gleich mehrere Gründe. Laut DWDL waren daran auch die Quoten schuld – nicht einmal mehr drei Millionen Zuschauer schalteten pro Rennen ein. Bei den Kosten für die Rechte war das zu wenig.

RTL soll dem Bericht zufolge zehn Millionen Euro an Sky bezahlt haben, um die vier Rennen pro Saison zeigen zu dürfen. Eine Aufstockung war allem Anschein nach auch nicht möglich. Deshalb habe RTL sich dazu entschieden, wie ein Sendersprecher bekannt gab, sich auf Fußball und künftig auch auf die NFL zu fokussieren – die Rechte dafür luchste man kürzlich Prosieben ab.

Prosieben könnte umgekehrt nun auch von den freigewordenen Rechten für die Formel 1 profitieren. Bild zufolge zählt der Sender zu den Interessenten für die Free-TV-Ausstrahlung. Noch mehr Motorsport würde perfekt in das Portfolio passen: so zeigt der Sender bereits die Formel E sowie die DTM (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

RTL zeigt Formel 1 nicht mehr im Free-TV: ARD und ZDF haben Interesse

Neben Prosieben sind offenbar auch die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF im Rennen. Diese haben sich im Rahmen der Fußball-WM in Katar erst diverse Kritik gefallen lassen müssen. Ob die hohen Kosten für die Formel 1 da zu rechtfertigen wären, steht nun also auf einem anderen Zettel.

Möglich wäre in Zukunft auch, dass gar keine Formel 1 mehr im Free-TV zu sehen sein wird. Sky hat seine Rechte an dem Motorsport bis 2027 verlängert. Die Pflicht auch im Free-TV auszustrahlen, gilt ab der Saison 2025 nur noch für das Rennen in Deutschland. Ob es überhaupt eines geben wird, steht allerdings noch gar nicht fest.

RTL gibt Formel-1-Rechte im Free-TV ab.

Eine Klärung über die Free-TV-Rechte dürfte zeitnah erfolgen. Die neue Saison beginnt bereits am 5. März. Sendung und Ausstrahlung rund um ein Formel-1-Rennen bedürfen Vorbereitungszeit. Auch Mitarbeiter und Moderatoren müssten bei einem neuen Sender erst noch gefunden werden. Sport-Moderator Alexander Bommes käme dafür wohl nicht infrage: Nach der Fußball-WM meldete er sich auch für die Handball-WM krank.

Rubriklistenbild: © Alexander Neis/Eibner/Imago, Steinach/Imago, Gottfried Czepluch/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema