Neues Studio

RTL: Neue Nachrichten-Studios wegen „extremer Mehrbelastung“ nicht umgezogen

Eigentlich sollten die Nachrichten auf RTL bereits jetzt aus einem neuen Studio gesendet werden. Doch der Umzug wurde nun wieder verlegt.

Köln – Der TV-Sender RTL gilt als einer der größten Privatsender in Deutschland. Mit gleich mehreren Nachrichtenformaten deckt der Sender neben der Unterhaltung auch informative Bereiche erfolgreich ab. Im vergangenen Jahr hat die Mediengruppe RTL Deutschland zahlreiche Veränderungen in den Nachrichtenformaten angekündigt. Auch ein neues Studio sollte für die betreffenden Sendungen eingeweiht werden. Jetzt hat RTL den Umzug jedoch erneut verschoben – aus tragischen Gründen.

TV-SenderRTL Television
SitzKöln
Gründung1984

RTL verschiebt Umzug in neue Nachrichten-Studios: Ausreichende Proben bislang nicht möglich

Eigentlich sollten unter anderem die Nachrichtensendungen „Punkt 12“, „RTL aktuell“ und das „RTL Nachtjournal“ seit dem Frühjahr 2022 aus dem neuen Studio gesendet werden. Der Termin wurde jedoch wegen des Krieges in der Ukraine und entsprechenden Sondersendungen zur aktuellen Lage auf das zweite Quartal verschoben. Ausreichende Proben im neuen Standort seien laut Informationen der DWDL.de nicht möglich gewesen.

Jetzt bestätigte die RTL-Sprecherin Bettina Klauser gegenüber der DWDL.de, dass die Mitarbeiter durch die extreme Mehrbelastung in Folge der Pandemie und dem Krieg erst einmal zur Ruhe kommen sollten.

Das neue Studio bedürfe zudem ganz neue Arbeitsweisen und Tätigkeiten. Der Umzug sei daher auf das dritte Quartal diesen Jahres verschoben worden. Bei „RTL aktuell“ bahnt sich zudem eine personelle Veränderung rund um das Moderatoren-Team an.

RTL verschiebt Umzug in neue Nachrichten-Studios: Design verändert sich komplett

Details zu den Änderungen hat der Sender bislang noch nicht bekanntgegeben. Eine Neuheit werde jedoch das Designkonzept sein. Der Greenscreen hinter den Moderatoren gehöre ab sofort der Vergangenheit an und es werde an einer realen Kulisse gearbeitet. Wie die RTL News GmbH gegenüber DWDL.de mitteilte, soll so der Anspruch an mehr Transparenz und Authentizität nachgekommen werden. Es ändere sich laut Sender jedoch deutlich mehr als nur das Design der Nachrichtenformate.

RTL bietet neben Unterhaltung auch zahlreiche News-Formate (Symbolfoto).

Die neuen Morgenmagazine „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“ mussten aufgrund der Verzögerung des Umzugs seit März 2022 aus dem alten „Guten Morgen Deutschland“-Studio gesendet werden. Nach Angaben der DWDL.de werde das Studio wohl in den kommenden Wochen auch noch weiter genutzt.

Mit den angekündigten Veränderungen rund um Formate der RTL NEWS GmbH reagiert der Privatsender auch auf die Erneuerung aller Nachrichtenformate des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF (mehr News zu Promis und TV bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Christoph Hardt/Panama Pictures/Imago