Nach 31 Jahren

RTL: Show-Moderator schmeißt hin – Sendung wird komplett abgesetzt

Bei RTL hört nach Daniel Hartwich jetzt der nächste Moderator einer bekannten Show auf.

Update, Donnerstag (3. März), 15.31 Uhr: Köln - Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei RTL. Nachdem am Mittwoch (2. März) bekannt geworden ist, dass Wolfram Kons seinen Moderationsjob bei „Guten Morgen Deutschland“ aufgeben wird, wartete RTL am Donnerstag (3. März) mit einem weiteren Knaller auf. „Guten Morgen Deutschland“ wird bei RTL komplett aus dem Programm gestrichen.

Erstmeldung, Mittwoch (2. März), 17.19 Uhr: In der Moderationsriege von RTL tut sich einiges: Nur wenige Wochen, nachdem Moderator Daniel Hartwich (43) sein Aus beim Dschungelcamp verkündete, verliert nun die nächste Show nach mehr als drei Jahrzehnten ihren bekannten Ansager.

SenderRTL
SitzKöln
Bekannte Shows (Auswahl)Dschungelcamp, Bachelor, Guten Morgen Deutschland

RTL: Nach Aus von Daniel Hartwich - nächster Show-Moderator schmeißt hin

Wolfram Kons (57) hängt seinen Moderationsjob bei „Guten Morgen Deutschland“ nach 31 Jahren an den Nagel. Das verkündete RTL nun in einer Pressemitteilung. Grund für seine Entscheidung sei sein zweites Standbein, auf das er sich in Zukunft voll und ganz konzentrieren will.

Schon seit 2005 ist Kons für alle Wohltätigkeitsorganisationen bei RTL zuständig, wie beispielsweise dem „RTL-Spendenmarathon“. In Zukunft soll diese Charity-Arbeit weiter ausgebaut werden, worüber der 57-Jährige ab sofort regelmäßig berichten soll.

Wolfram Kons hört bei „Guten Morgen Deutschland“ (RTL) auf - weil er sich anderem Projekt widmet

„Die Hilfe für Kinder in Deutschland und der Welt war und ist eine absolute Herzensangelegenheit für mich. Es macht mich stolz, dass wir dieses Engagement nun weiter ausbauen“, wird Wolfram Kons in der Pressemitteilung zitiert.

Er freue sich laut Angaben des Sender sehr auf seine neue Aufgabe, auch wenn dies bedeutet, dass er seinen Job beim RTL-Morgenmagazin aufgeben muss: „Ich bin zutiefst dankbar für mehr als 30 erfüllende und spannende Jahre mit einem fantastischen Team von Frühaufstehern.“

31 Jahre lang hat Wolfram Kons „Guten Morgen Deutschland“ moderiert. Jetzt ist Schluss.

RTL: 1LIVE-Moderator Simon Beeck soll Wolfram Kons bei „Guten Morgen Deutschland“ ersetzen

Das Aus von „Guten Morgen Deutschland“ bedeutet der Abgang von Wolfram Kons aber nicht. Wie RTL in einer weiteren Mitteilung und in den sozialen Medien verkündete, sei ein neuer Moderator für das Morgenmagazin bereits gefunden: 1LIVE-Moderator Simon Beeck (41). Seine erste Sendung soll er bereits am 9. März moderieren (mehr Promi-News bei RUHR24).

Für die neue Herausforderung im Privatfernsehen fühlt sich Beeck gut vorbereitet: „Mein bisheriges Moderationsleben fand zwischen politischen Sondersendungen mit Olaf Scholz und den bunten Abendkleidern von Sylvie Meis statt. Eine gewisse Bandbreite ist also vorhanden. Ich freue mich daher sehr auf die RTL-Familie, das neue Team und auf alles, was noch kommt!“

Guten Morgen Deutschland

Guten Morgen Deutschland wurde erstmals zwischen 1987 und 1994 ausgestrahlt und schließlich im Jahr 2013 aufgelegt. Zum Moderationsteam gehören nach dem Aus von Wolfram Kons aktuell Angela Finger-Erben, Maurice Gajda, Roberta Bieling, Marco Schreyl und Annett Möller. Die Länge einer Sendung beträgt 150 Minuten.

„Guten Morgen Deutschland“: Simon Beeck ist seit Jahrzehnten im Radio aktiv und seit 2012 beim Fernsehen

Simon Beeck blickt mit seinen 41 Jahren auf eine jahrzehntelange Karriere beim Radio zurück: Bereits mit 15 Jahren hat er seine erste eigene Radiosendung moderiert. Nach dem Abitur ging es für den gebürtigen Görlitzer zu Radio Bremen, wo er schließlich auch sein journalistisches Volontariat absolvierte. Der Wechsel zum WDR folgte zehn Jahre später.

Seit 2012 steht er zudem immer wieder auch als Fernsehmoderator vor der Kamera, unter anderem für die 1LIVE Krone (WDR & ARD), „Geld oder Liebe“ und die Sat.1 Sendung „Dinner Party - Der Talk“. Seit vier Jahren ist er die Kult-Stimme des Dating-Formates „Love Island“ bei RTLZwei und RTL+. Komplett neu in der Fernsehbranche ist Beeck also nicht.

Nach Aus von Daniel Hartwich: Nachfolger fürs „Dschungelcamp“ steht noch aus

Für das Dschungelcamp ist nach dem Aus von Daniel Hartwich noch kein Nachfolger gefunden. Zwischenzeitlich machten Gerüchte die Runde, RTL habe Comedian Chris Tall (30) im Visier für den Job in der Ekel-Show.

Auch Oliver Pocher (44), dessen Ehefrau Amira aktuell bei Let‘s Dance mitmacht, und Hape Kerkeling (57) sind als Nachfolger im Gespräch. Bestätigt hat der Sender bislang aber niemanden der Genannten. Es bleibt spannend.

Rubriklistenbild: © RTL