Folgt die Absetzung?

RTL-Show stürzt trotz neuem Anlauf dramatisch ab: Sendung nach elf Jahren am Ende

Im Programm von RTL mehren sich die Quoten-Flops. Das betrifft auch eine mittlerweile elf Jahre alte Sendung, die im neuen Anlauf gefloppt ist.

Köln – Gerade erst hat RTL für Furore gesorgt: Der TV-Sender aus Köln hat seinem Konkurrenten ProSieben die Rechte für die NFL abgeluchst. Ab 2023 wird der beliebte Sport aus den USA somit bei RTL ausgestrahlt. Dennoch ist dort nicht alles Gold, was glänzt. Ein Format, welches immerhin schon seit 2011 gezeigt wird, befindet sich in einer Abwärtsspirale.

SendungUndercover Boss
Erstausstrahlung28. März 2011
SenderRTL Television

RTL-Klassiker stürzt trotz neuem Anlauf dramatisch ab: TV-Sendung am Tiefpunkt

Vorbei sind die Zeiten als der „Undercover Boss“ bei RTL mit seinem besonderen Konzept die Zuschauer vor den TV-Bildschirmen fesselte. So scheinen Chefs, die kurzzeitig niedrigere Positionen in ihrem eigenen Unternehmen annehmen und ihre Mitarbeiter undercover „ausspionieren“, nicht mehr allzu spannend zu sein.

Das zeigt sich nun auch deutlich in der Quote. Wie DWDL berichtet, erzielte das Format am Dienstag (6. September) nur noch eine Quote in Höhe von 7,8 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe (14- bis 49-Jährige). Insgesamt erreichte RTL noch eine Reichweite von 1,33 Millionen – der Tiefpunkt der Show (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

„Undercover Boss“ bei RTL vor dem Aus? Neue Folge bleibt hinter den Erwartungen zurück

Wie es mit dem „Undercover Boss“, der auch bei RTL+ abrufbar ist, weitergeht, ist vorerst unklar. Anfang des Jahres wurden bereits einige neue Episoden ausgestrahlt – auch sie waren weniger erfolgreich. Wiederholungen, die darauf folgten, konnten quotentechnisch für RTL auch nicht mehr viel retten.

Womöglich könnte das Format zu einer eher undankbaren Uhrzeit ausgestrahlt werden. Ein ähnliches Schicksal hat auch schon eine Rate-Show von Daniel Hartwich ereilt, die aufgrund ihres Quotentiefs nur noch nachts ausgestrahlt wurde. Insgesamt war der Dienstagabend ohnehin kein Erfolg bei dem Kölner Sender: „RTL Direkt“, „Spiegel TV Spezial“ und auch das „RTL Nachtjournal“ sind blass geblieben.

„Undercover Boss“ erzielt schwache Quoten bei RTL: Sendung vor dem Aus?

Statt einer Verschiebung könnte RTL den „Undercover Boss“ unter Umständen auch gänzlich einstellen. Womöglich kann der Sender das Format in ferner Zukunft dann wieder aus der Mottenkiste holen. Aktuell werden bereits zahlreiche alte Sendungen wiederbelebt, teils mit viel Erfolg, wie am Beispiel von Barbara Salesch zu sehen ist.

Rubriklistenbild: © ANP/IMAGO