Es gibt auch Kritik

RTL erweitert Angebot: Fans erwartet jetzt nicht nur Filme und Serien

RTL baut sein Streaming-Angebot aus und bietet neben Filmen und Serien künftig auch Musik an – jedoch nicht so, wie viele zunächst geglaubt haben.

Köln – Im November 2021 machte RTL ein großes Versprechen: „One app, all media“. Damals kündigte man „Deutschlands größte digitale Entertainment-Plattform“ an – mit einem riesigen Angebot rund um Filme, Serien, Musik, Podcasts, Hörbücher und auch Magazine. Einen weiteren Schritt in diese Richtung ging der Sender jetzt, wenn auch nicht ganz so wie angekündigt.

SenderRTL
Gründung1984
EmpfangDigital: Antenne, Kabel, Satellit, Livestream
EigentümerRTL Group
GeschäftsführerHenning Tewes

RTL erweitert Angebot: App bietet jetzt nicht nur Serien und Filme

RTL+ kennen die Zuschauer bereits: ein Streaming-Angebot rund um Serien, Filme und diverse Shows, die man teilweise auch im TV zu sehen kriegt. Statt, wie angekündigt, die App zu erweitern, wurde nun aber eine neue gelauncht: RTL+ Musik. Starttermin war Mittwoch (17. August).

Das neue Angebot liefert RTL in Zusammenarbeit mit Deezer ab, einem gestandenen Anbieter im Streaming-Markt, der mehr als 90 Millionen Titel im Gepäck hat. Zudem gibt es über 5.000 Playlists, sowie rund 100 Radio-Streams und viele weitere bekannte Features eines Musik-Streamingdienstes, wie beispielsweise eine Download-Funktion.

Für die Zukunft ist noch mehr geplant: Möchte man beispielsweise von einem anderen Musik-Streamingdienst zu RTL+ Musik wechseln, soll es künftig möglich sein, seine selbst erstellten Playlists mitzunehmen. Zusätzlich soll es künftig noch Podcasts, Hörbücher und mehr geben (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

RTL startet eigenen Musik-Streamingdienst: Konkurrenz für Spotify und Co.

Preislich bekommt man nun ordentlich was für sein Geld: Radio-Streams und TV-Inhalte nach der Ausstrahlung gibt es bei RTL + gratis. Für die Premium-Variante, die 4,99 Euro kostet, gibt es zusätzlich Filme, Serien und Shows – wenn auch in Kombination mit einem Werbespot – sowie TV-Sender-Livestreams, RTL+ Originals und mehr in HD-Qualität.

Das Nonplusultra bei RTL ist künftig die Max-Abo-Variante, für die man 9,99 Euro berappen muss (ab dem 7. Monat 12,99 Euro). Werbung entfällt, man erhält eine Download-Funktion, sowie das vollständige, neue Musik-Angebot. Vor allem im Vergleich zur Konkurrenz kann sich das sehen lassen.

Vergleicht man lediglich die Preise der verschiedenen Anbieter, ohne konkret auf das jeweilige Angebot einzugehen, ist RTL mit einem Kombi-Angebot aus Filmen, Serien und Musik für 9,99 Euro ziemlich günstig. Spotify kostet in der Premium-Version auch 9,99 Euro, bietet jedoch „nur“ Musik und Podcasts an. Netflix hingegen hat keine Musik, kostet dafür aber sogar zwischen 7,99 Euro und 17,99 Euro.

RTL+ und RTL+ Musik starten getrennt: Was wurde aus der Ein-App-Lösung?

Wie gut das neue Kombi-Angebot in getrennten Apps bei den Nutzern ankommt, bleibt abzuwarten. RTL selbst hat das natürlich innerhalb einer Forsa-Studie ermitteln lassen. 76 Prozent der Befragten in der Zielgruppe der 14- 49-Jährigen haben demnach Interesse an einem Kombi-Angebot.

RTL launcht neben RTL+ jetzt auch ein Musik-Angebot mit RTL+ Musik

Was aus den Plänen „One app, all media“ geworden ist, darüber gab es bislang keine genauere Auskunft. Womöglich wird es die Kombination in Zukunft ja noch geben. RTL+ Musik startet deshalb aber erst einmal bei null – wie viele Nutzer der Streaming-App RTL+ das neue Angebot wohl mitnehmen werden?

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/DPA, RTL; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema