„Menschen, Bilder, Emotionen“

Thomas Gottschalk stellt Lotto-Millionär Chico in RTL-Show bloß

Mit „Menschen, Bilder, Emotionen“ zeigt RTL seinen Jahresrückblick schon am Sonntag (11. Dezember). Mit dabei: Lotto-Gewinner „Chico“ aus Dortmund.

Update, Sonntag (11. Dezember), 22 Uhr: Kürsat Yildirim alias Chico hat einen lustigen Auftritt im RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ hingelegt. Kurz nachdem der Dortmunder Lotto-Millionär mit seinem Ferrari ins RTL-Studio fährt, fragt Moderator Thomas Gottschalk ihn, ob er sich auf die Motorhaube setzen dürfe. Chico lässig zu Gottschalk: „Setzen Sie sich ruhig, wenn was passiert, kaufe ich einen neuen.“

Chico in RTL-Jahresrückblick: Kürsat Yildirim bringt Publikum mehrfach zum Lachen

Danach geht es ins Gespräch mit Thomas Gottschalk, bei dem Chico sagt, dass er durch seinen Millionen-Gewinn ein anderer Mensch werden wolle. „Ich will zeigen, dass einer, der aus der Nordstadt kommt, der Drogenprobleme hatte, dass der doch noch was schaffen kann.“ Doch Gottschalk lässt Chico auflaufen und grätscht rein: „Nämlich Lotto spielen oder was?“

Dann erzählt Chico, dass er sich seinen Ferrari nur für seine Neider gekauft habe. „Den brauche ich gar nicht“. Eigentlich habe er sein Leben lang von einem Porsche geträumt, „und jetzt habe ich den als Zweitwagen, stellen Sie sich das mal vor“, scherzt Chico und bringt das Publikum im Studio schon wieder zum Lachen.

Lotto-Gewinner Chico aus Dortmund hat im RTL-Jahresrückblick über sein Leben gesprochen.

Große Enttäuschung für Chico: „Traumfrau“ Sarah Connor sagt RTL erkältet ab

Am Ende dann die große Enttäuschung: Eigentlich hätte Chicos Traumfrau, Sarah Connor, in der Sendung sein sollen, doch die ließ sich nur via Telefon zuschalten: erkältet! Chico seufzt: „Weißt du, wie traurig ich jetzt bin?!“. Am Ende lädt er Sarah Connor auf einen Kaffee ein, natürlich „rein freundschaftlich“, wie er betont. Doch Thomas Gottschalk würgt den Versuch ab – es geht zum nächsten Gast der RTL-Sendung.

Erstmeldung, Donnerstag (8. Dezember), 9.52 Uhr: Dortmund/Köln – Was war 2022 wieder für ein Jahr! Krieg und Pandemie bestimmten weite Teile, viel wird und wurde auch über die Fußball-WM in Katar diskutiert. Insgesamt scheint es ein eher negatives Jahr zu sein. Zahlreiche Jahresrückblicke von Sendern wie ARD, ZDF oder Sat.1 werden sich dem Ganzen widmen. Auch RTL strahlt eine Sendung aus und holt sich dafür „Chico“ aus Dortmund ins Boot.

„Chico“ aus Dortmund im TV: RTL holt ihn in den Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“

Viele lieben ihn, vielen geht er auf die Nerven: Unbestreitbar bleibt, dass „Chico“ mit dem öffentlichen Umgang seines Lotto-Gewinnes von rund 10 Millionen Euro für viel Gesprächsstoff sorgt. Kürsat Yildirim, wie „Chico“ bürgerlich heißt, bekommt nun sogar einen Platz im RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“.

Der Glückspilz wird am Sonntag (11. Dezember) um 20.15 Uhr mit dabei sein, wenn Thomas Gottschalk und Karl-Theodor zu Guttenberg auf das Jahr 2022 zurückblicken – Günther Jauch hat die Moderation der Sendung abgegeben. RTL verspricht in einer Pressemitteilung, dass „Chico“ „über seinen neuen Reichtum und über seine kriminelle Vergangenheit“ sprechen wird.

RTL setzt Dortmunder Lotto-Gewinner „Chico“ in TV-Show neben Christian Lindner

Sicher ist, dass bei einem Gast wie „Chico“ viele Zuschauer bei RTL einschalten werden – vielleicht auch bei dem Fußballclub, den er seit Neuestem sponsert. Besonders unterhaltsam dürfte werden, dass der Dortmunder neben Spitzenpolitikern, Sportlern und Stars sitzen wird.

Die ein oder andere Frage könnte „Chico“ beispielsweise Deutschlands Finanzminister Christian Lindner stellen, der sich mit Millionenbeträgen bestens auskennen dürfte. Vielleicht kommt der Lotto-Gewinner auch auf die Idee, sein Leben zu verfilmen? Ansprechpartner hat RTL in Form der beiden erfolgreichen Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Antonia Riet eingeladen.

RTL holt „Chico“ in den Jahrerückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“

Neben „Chico“: RTL setzt bei „Menschen, Bilder, Emotionen“ auf Mädchen aus der Ukraine

Zu den weiteren Gästen zählen die beiden Musiker Sarah Connor und Marius Müller-Westernhagen, die kontrovers diskutierte Politikerin Sahra Wagenknecht, sowie die deutschen EM-Heldinnen Lena Oberdorf und Alexandra Popp (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

Des Weiteren mit dabei ist Ramin Juhnke aus Hannover, der mit dem 9-Euro-Ticket fast 40.000 Kilometer durch Deutschland gereist ist. Musikalisch und emotional wird auch der Auftritt von Amelia aus der Ukraine. Sie sang den „Frozen“-Hit „Let it Go“ in einem Bunker – das Video ging viral. Nun soll sie auch die Zuschauer und „Chico“ bei „Menschen, Bilder, Emotionen 2022“ begeistern: am 11. Dezember um 20.15 Uhr bei RTL oder im Stream auf RTL+.

Rubriklistenbild: © RTL/Stefan Gregorowius