Spielerfrau leicht gereizt

Roman Bürki: Freundin von BVB-Torwart überrascht mit klarer Ansage an Instagram-Follower

Seit 2019 sind Roman Bürki (im Bild) und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz ein Paar.
+
Seit 2019 sind Roman Bürki (im Bild) und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz ein Paar.

Marlen Valderrama-Alvaréz, Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki, hat auf Instagram eine klare Ansage an ihre Follower gemacht - in gereiztem Ton.

  • Seit 2019 sind Roman Bürki und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz ein Paar.
  • Auch auf Instagram ist Marlen sehr aktiv - sie arbeitet als Influencerin.
  • Jetzt ignorierte sie jedoch einen beliebten Wunsch ihrer Fans.

Dortmund - Entspannt sitzt Marlen Valderrama-Alvaréz auf dem Boden. Sie trägt Sportkleidung und lächelt für ihre Fans in die Kamera ihres Handys. Auf Instagram hatte die Influencerin ihre Follower zuvor aufgefordert, ihr Ideen zu schicken, die sie dann in einem YouTube-Video umsetzen könnte.

Marlen Valderrama-Alvaréz: Fans wollen Roman Bürki sehen

Doch das, was sich die User von der Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki (29), der seinen Vertrag beim BVB wohl verlängern könnte, wünschen, scheint ihr nicht zu gefallen. Denn die Fans haben scheinbar mehr Interesse an dem Fußballspieler als an der schönen Frau an seiner Seite.

Dafür hat Marlen Valderrama-Alvaréz durchaus Verständnis. "Ich kann das natürlich verstehen, dass der ein oder andere sich natürlich wünscht, ihn hier vielleicht mehr zu sehen", erklärt sie in ihrer Instagram-Story. Dennoch erteilt sie ihren Fans, oder vielleicht auch den Fans von Roman Bürki, direkt eine Absage: "Wir haben da aktuell nichts in Planung, das kann ich euch jetzt schon sagen."

Freundin von BVB-Spieler Roman Bürki: "Es soll hier um mich gehen"

Denn es sei die Entscheidung von ihr und vor allem von Roman Bürki selbst, wann und ob der in einem ihrer Videos auftauche. "Aktuell sehe ich das selbst noch so, dass das hier mein Kanal ist", erklärt die Spielerfrau leicht gereizt. "Es soll hier um mich gehen und nicht um ihn."

Und noch einen Wunsch ihrer Follower will Valderrama-Alvaréz nicht erfüllen. Die hatten sich scheinbar ein Video über einen Stadion-Tag der Influencerin gewünscht. Doch das wird es nicht geben.

Freundin von Roman Bürki im Stadion - "Das wäre kein YouTube-Video wert"

"Das wäre kein YouTube-Video wert und ist auch eigentlich ganz unspektakulär, weil nicht wirklich etwas passiert", äußert sich die Freundin von Roman Bürki dazu auf Instagram, wo man jetzt auch gesperrt werden kann, wenn man sich nicht an bestimmte Regeln hält. "Ich verlasse das Haus, fahre da hin, parke, schaue das Spiel und fahre nach Hause."

Letztlich gehe es ihr bei den Besuchen nur um den Sport - und ihren Freund Roman Bürki, der beim 5:0-Sieg gegen Union Berlin einen tollen Erfolg feierte (hier geht es zur BVB-Einzelkritik). "Ich interessiere mich für den Fußball und fahre hin, um ihn zu unterstützen", sagt Valderrama-Alvaréz auf Instagram

Roman Bürki und Marlen Valderrama-Alvaréz: seit 2019 ein Paar

Seit Oktober 2019 sind sie und BVB-Torwart Roman Bürki offiziell ein Paar. Der steht seit 2015 für den BVB auf dem Platz und hat seinen Posten im Tor der Borussen noch bis mindestens 2021 inne.

So lange geht zumindest der Vertrag von Roman Bürki bei Borussia Dortmund. Wie es danach weitergehen soll, ist zumindest für Marlen Valderrama-Alvaréz klar: Sie wünscht sich eine gemeinsame Zukunft mit ihrem Freund. Auf Instagram äußerte sie sich kürzlich zu ihren Plänen: "Mit meinem Freund, Kind und Hund in einer schönen Wohnung oder Haus." Marlen Valderrama-Alvaréz und Roman Bürki geben vorherst wohl ihren Ziehhund Batida wieder ab. Die Besitzer des Tieres kommen aus dem Urlaub zurück. 

Rosige Zukunft für Roman Bürki - auch ohne Auftritt in den Videos?

Ob Roman Bürki dann noch in Dortmund spielt, steht noch nicht fest. Dennoch machten die BVB-Verantwortlichen in der Vergangenheit immer wieder klar, wie wichtig der gebürtige Schweizer für das Team sei. Einer rosigen Zukunft scheint also nichts im Wege zu stehen. Da darf es in den Videos von Marlen Valderrama-Alvaréz auch ruhig nur um sie gehen.

Mehr zum Thema