Show unterbrochen

Prosieben schmeißt Kandidatin raus: Eskalation beim „Promi-Büßen“

Eigentlich sollten Promis für ihre Fehltritte gerade stehen. Stattdessen sorgt eine Kandidatin beim „Promi-Büßen“ für den nächsten Skandal.

Deutschland – Elf Skandal-Promis auf einem Haufen – dass das nicht gut enden wird, ist vermutlich vielen schon vor der ersten Ausgabe von „Das große Promi-Büßen“ auf Prosieben klar gewesen. Zumindest die erste Folge wurde überstanden – doch in der zweiten Folge ziehen Produktionsmitarbeiter bereits die ersten Konsequenzen.

TV-ShowDas große Promi-Büßen
TV-SenderProsieben
AusstrahlungSeit 2022
ModerationOlivia Jones

„Das große Promi-Büßen“: Reality-Stars büßen ihre Sünden in Prosieben-Show

Die Show erinnert ein wenig an „Promi Big Brother“: In einer Baugrube haben elf Promis ihre Zelte aufgeschlagen und müssen unter den widrigsten Bedingungen miteinander klarkommen. Vorteile kann man sich in Spielen erkämpfen. Was neu ist, ist jedoch die Buße (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Moderatorin Olivia Jones (52) übernimmt dabei eine Rolle, in der sie sich schon immer gut gefühlt hat – sie darf die Promis mit ihren Sünden konfrontieren. „Ich bin die perfekte Person für die Runde der Schande, weil ich Diskriminierung, Ausgrenzung und Intoleranz selbst erlebt habe. Unsere Promis sind sich gar nicht bewusst, was sie bei anderen Menschen angerichtet haben“, so die Entertainerin gegenüber Prosieben.

Streit beim „Promi-Büßen“ eskaliert – Kandidatin muss das Camp verlassen

Doch zumindest eine Kandidatin scheint aus ihren Fehlern nichts gelernt zu haben – im Gegenteil. Prosieben wirft sie nach einem Streit einfach hochkant aus der Sendung. Achtung: Wer nicht zur Folge zwei (14. Juli) von „Das große Promi-Büßen“ gespoilert werden möchte, sollte jetzt aufhören zu lesen.

In Folge eins stritt sich Helena Fürst (48) „nur“ mit Matthias Mangiapane (38) und Elena Miras (30). In Folge zwei (bereits online anschaubar) kämpft sie plötzlich gegen alle. So läuft Helena Fürst nachts durch das abgesperrte Areal der Promis, wütet um sich: „Ihr könnt mich alle mal kreuzweise! Es gibt keinen Schlaf. Es gibt Action. Und wenn ihr ein Problem habt, dann nehme ich die Dosen und...“

Nach Rauswurf beim „Promi-Büßen“: Helena Fürst wütet auf Instagram

Dann bricht plötzlich die Show ab. Der Grund für den Ausraster bleibt unklar. Prosieben blendet daraufhin ein: „Zum Schutz aller Beteiligten wurde die Produktion unterbrochen. Für Helena Fürst endete die Zeit im Camp noch in dieser Nacht.“ Doch Helena Fürst wäre nicht Helena Fürst, wenn sie ihren Rauswurf aus der Show einfach so hinnehmen würde.

Helena Fürst wird in der zweiten Folge von „Das große Promi-Büßen“ rausgeworfen.

Auf Instagram gibt sie nun ihre Seite der Dinge bekannt – und zeigt sich vor allem gegenüber dem TV-Sender wütend. So soll angeblich nicht alles aus der Show gezeigt worden sein. Vor allem ihre „Runde der Schande“, wo Olivia Jones die ehemalige „Anwältin der Armen“ mit ihren Taten konfrontierte, wurde nicht mehr ausgestrahlt.

Vor allem diese soll besonders aufschlussreich gewesen sein, versichert die 48-Jährige. Sie habe daher Prosieben gebeten, diese in die fertige Folge einzufügen. Dem Wunsch ist der TV-Sender allerdings nicht nachgekommen. Helena macht das wütend – sie würde nun „erneut durch den Dreck gezogen“ werden.

Rubriklistenbild: © Nikola Milatovic/ProSieben