TV-Programm

TV-Programm an Weihnachten: ProSieben überrascht mit Abwechslung

Der TV-Sender Prosieben setzt an Weihnachten auf ein dreifaches F im TV-Programm: Filme, Football und Fernsehshows.

Unterföhring – Bei all dem Trubel und den Feierlichkeiten an den Weihnachtstagen bleibt immer wieder Zeit, mal durch das TV-Programm zu schalten. Während RTL beispielsweise auf Günther Jauch setzt, gibt es bei Prosieben das beliebte Trio aus Filmen, Football und Fernsehshows zu bewundern.

Prosieben setzt an Weihnachten auf Filme, Football und Fernsehshows

An Heiligabend (24. Dezember) setzt der TV-Sender aus Unterföhring beispielsweise auf die Joko-Sendung „Wer stiehlt mir die Show?“. Schon um 6.40 Uhr geht es damit los. Mit einer kurzen Unterbrechung kommen Zuschauer bis nach 18 Uhr in den Genuss des Formats. Anschließend geht es mit verschiedenen Filmen weiter.

Dazu zählt beispielsweise der Marvel-Klassiker „Iron Man 3“, der um 20.15 Uhr gezeigt wird und das dritte Solo-Abenteuer von Tony Stark als Iron Man zeigt. Ausgestrahlt werden die verschiedenen Filme bis in die Abendstunden des 1. Weihnachtstages – insgesamt also fast 24 Stunden am Stück (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

Prosieben setzt nach Film und Sport auf „Das Duell um die Welt“

Wer nach so einem Film-Marathon genug von Blockbustern hat, darf sich am 1. Weihnachtstag ab 18.30 Uhr auf etwas Sportliches freuen. Prosieben strahlt dann zwei Spiele der NFL aus. American Football ist im TV-Programm bis in die Nacht zu bewundern, bevor der TV-Sender wieder auf Filme umsteigt.

Damit geht es schließlich wieder den ganzen Tag weiter, bevor der 2. Weihnachtstag mit einer Show ausklingen darf: „Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas“ wird ab 20.15 Uhr gezeigt und dürfte wie so oft zahlreiche Zuschauer vor die TV-Bildschirme locken.

TV-Programm an Weihnachten auf Prosieben: Sender setzt auf bunte Mischung

Einen genauen Überblick über das TV-Programm von Prosieben an Weihnachten gibt es hier zu sehen:

  • Heiligabend (Samstag, 24. Dezember)
  • 06.40 Uhr: „Wer stiehlt mir die Show?“
  • 09.25 Uhr: „Wer stiehlt Olli Schulz die Show?“
  • 12.18 Uhr: „MotzMobil“
  • 12.20 Uhr: „Wer stiehlt mir die Show?“
  • 15.05 Uhr: „Wer stiehlt Nilam Farooq die Show?“
  • 18.05 Uhr: „Newstime“
  • 18.15 Uhr: „Office Christmas Party“
  • 20.15 Uhr: „Iron Man 3“
  • 22.40 Uhr: „Transformers“
Prosieben setzt über Weihnachten auf Filme wie „Iron Man 3“.
  • 1. Weihnachtstag (Sonntag, 25. Dezember)
  • 01.25 Uhr: „In meinem Himmel“
  • 03.40 Uhr: „Northpole“
  • 5.00 Uhr: „Why Him?“
  • 06.55 Uhr: „Office Christmas Party“
  • 08.50 Uhr: „Transformers“
  • 11.15 Uhr: „Iron Man 2“
  • 13.35 Uhr: „Iron Man 3“
  • 15.45 Uhr: „Guardians of the Galaxy Vol. 2“
  • 18.20 Uhr: „Newstime“
  • 18.30 Uhr: „#ranNFLsüchtig“
  • 19.00 Uhr: „American Football: NFL“
  • 22.20 Uhr: „American Football: NFL“
  • 2. Weihnachtstag (Montag, 26. Dezember)
  • 01.50 Uhr: „In the Line of Fire – Die zweite Chance“
  • 03.55 Uhr: „Northpole: Weihnachten geöffnet“
  • 05.45 Uhr: „Weihnachten auf Umwegen“
  • 07.20 Uhr: „Step Up: Miami Heat“
  • 09.10 Uhr: „Hüter der Erinnerung – The Giver“
  • 10.55 Uhr: „Nerve“
  • 12.35 Uhr: „Die Tribute von Panem: The Hunger Games“
  • 15.05 Uhr: „Die Tribue von Panem: Catching Fire“
  • 17.50 Uhr: „Newstime“
  • 18.00 Uhr: „The Hunger Games – Mockingjay (1)“
  • 20.15 Uhr: „Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas“

Rubriklistenbild: © Shotshop/Imago; Manfred Siebinger/imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema