Änderung

Programm-Änderung bei RTL: TV-Sender wirft Pocher-Show kurzfristig raus

Oliver Pocher musste seinen Sendeplatz am Dienstagabend abgeben. RTL überträgt in der Primetime stattdessen ein Sport-Event.

Dortmund – RTL hat das TV-Programm für Dienstagabend (13. September) kurzfristig geändert. Der Kölner Sender entschied sich spontan dazu, die Basketball-Europameisterschaft um 20.15 Uhr live im Free-TV zu übertragen. Für das vielversprechende Viertelfinale muss Oliver Pocher (44) weichen. Denn eigentlich sollte der zweite Teil der Reportage „Pocher mit Papa auf Reisen“ zur Prime Time ausgestrahlt werden.

SenderRTL
Gründung1984
SitzKöln

RTL ändert heute kurzfristig TV-Programm: Oliver Pocher wird rausgeworfen

Mit der Übertragung bei RTL wird die diesjährige Europameisterschaft zum ersten Mal auch im Free-TV zu sehen sein. Bislang konnten die Spiele nur bei Magenta-Sport verfolgt werden. RTL sicherte sich jedoch eine Sublizenz. Neben dieser erwarb der Sender übrigens erst kürzlich auch die NBA-Übertragungsrechte. Aber warum entschied sich RTL so kurzfristig für die Ausstrahlung des Sport-Events? Der Grund dafür ist, dass das DBB-Team (also die deutsche Basketballnationalmannschaft) ihren größten Erfolg seit 2005 erzielen könnte.

Seitdem gelang es den deutschen Basketballern nicht mehr, sich bis ins Halbfinale der Europameisterschaft zu spielen. Doch mit einem Sieg des diesjährigen Viertelfinales würde die Mannschaft an vergangene Erfolge mit Mega-Star Dirk Nowitzki anknüpfen (mehr News zu Promis und TV bei RUHR24).

Das spannende Match bestreitet das DBB-Team mit Anführer Dennis Schröder gegen Griechenland in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Die Moderation der ersten Basketball-Übertragung übernimmt Laura Papendick (33), die seit 2021 bei RTL unter Vertrag steht. Eine andere langjährige RTL-Moderatorin kündigte vor kurzem ihr Ende bei dem Kölner Sender an.

Basketball-EM 2022: Deutschlands Maodo Lô im Spiel gegen Ungarn

RTL verbannt Oliver Pocher heute aus TV-Programm und zeigt stattdessen EM-Spiel

Aber einfach wird der Kampf um die Medaille nicht. Griechenland hat mit dem NBA-Spieler Giannis Antetokounmpo (27) nämlich ein Ass im Ärmel. Der 27-Jährige gehört unter anderem mit einer Größe von 2,11 Metern zu den Ausnahmetalenten – erhielt innerhalb der NBA gleich zweimal den „Most Valuable Player-Award“, was ihn als den wertvollsten Spieler der Liga auszeichnet. Mit diesem Gegner werden auch die Spieler der deutschen Nationalmannschaft nervös.

„Er ist Giannis Antetokounmpo. Er ist einer der besten Spieler der Welt. Er hat eine Gewinner-Mentalität, die er über Jahre in der NBA bringt. Es wird für mich eine Herausforderung“, sagte DBB-Anführer Dennis Schröder, wie Ntv berichtet. Dennoch blicken die Spieler zuversichtlich auf das Turnier und sie glauben nicht, dass ihre Reise am Dienstagabend endet, erklärte Chefcoach Gordon Herbert.

Rubriklistenbild: © IMAGO / Future Image; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema