Ohrfeige in Dortmund

Oliver Pocher: Fat Comedy macht neue Aussage – Exklusives Statement der Polizei

Das neuste Statement von Fat Comedy zur Pocher-Ohrfeige wirkt wie eine 180-Grad-Wende. Der Internet-Star entschuldigt sich sogar.

Dortmund – Die Ohrfeige, die Oliver Pocher in der Dortmunder Westfalenhalle von Fat Comedy kassierte, schallte nicht nur an dem Abend. Das mediale Echo schlägt nach wie vor hohe Wellen. Nicht zuletzt, weil sich der Tatverdächtige jetzt zum wiederholten Male geäußert hat.

NameOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 44 Jahre), Hannover
Größe1,7 m
KinderNayla Alessandra Pocher, Emanuel Pocher, Elian Pocher
EhepartnerinAmira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)

Oliver Pocher: Fat Comedy räumt mit Gerüchten auf – Polizei äußert sich exklusiv

Nach dem Angriff beim Boxkampf in Dortmund erstattete Oliver Pocher Anzeige. In seiner ersten Reaktion erklärte Fat Comedy: „Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf, Liebe Grüße Omar.“ Den Post hat der Musiker inzwischen gelöscht.

In seinem neusten Ohrfeigen-Statement rudert Fat Comedy deutlich zurück und räumt mit einigen Gerüchten auf. Zusammen mit seinem Strafverteidiger Burkhard Benecken zeigte er sich in einem Video auf seinem neuen Youtube-Kanal. Bereits zu Beginn stellt der 26-Jährige klar, dass Gewalt keine Lösung sei und sich seine Fans kein Beispiel an ihm nehmen sollen (mehr Promi-News bei RUHR24).

Oliver Pocher kassiert Ohrfeige: Fat Comedy veröffentlicht neues Statement nach Anzeige

Auch bestätigt er die Aussage seines Anwalts, dass es ihm leid tue. Es klingt beinahe nach einer 180-Grad-Wende, die die Internet-Berühmtheit hinlegte. Fat Comedy räumt aber auch mit einigen Gerüchten auf und betont, dass die Aktion nicht geplant, sondern alles spontan gewesen sei.

„Ich habe ihn im Blickwinkel gesehen, dann habe ich alles Revue passieren lassen. (...) Ich weiß an meinem eigenen Leib, dass sowas ganz ekelhaft ist, wenn man gemobbt wird. (...) Ich wollte einfach nur in dem Moment Oli zeigen, dass er nicht so unantastbar ist, wie er dachte“, erklärte er in dem Youtube-Statement.

Nach Ohrfeige gegen Oliver Pocher: Ermittlungen gegen Fat Comedy dauern an

Er habe sich von seinen Emotionen leiten lassen. Auch sei keine Anweisung erfolgt, die Aktion zu filmen, so der Musiker. Und er räumt mit einem weiteren Gerücht auf: In den Medien wurde er oft als Rapper betitelt. „Ich weiß nicht, warum. Ich bin weder Rapper, noch arbeitslos“, stellt er klar.

Fat Comedy veröffentlichte jetzt ein nächstes Statement nach seiner Pocher-Ohrfeige.

Warum Oliver Pocher die Emotionen zum Überkochen gebracht hat, erklärt Fat Comedy damit, dass der Komiker seinen Erfolg via Mobbing auf Kosten anderer begründete. Das letzte Wort ist in der Causa Pocher-Ohrfeige dennoch nicht gesprochen. Wie die Polizei auf RUHR24-Nachfrage erklärte, dauern die Ermittlungen an.

Fat Comedy schenkt Oliver Pocher Ohrfeige ein: Polizei Dortmund äußert sich

Auch das neue Statement von Fat Comedy findet Gehör: „Sie können sich sicher sein, dass wir alles wahrnehmen, was so geäußert wird. Aber uns ist vor allem wichtig, was uns gegenüber geäußert wird“, erklärte eine Sprecherin der Polizei Dortmund RUHR24.

Es wird sicherlich noch Konsequenzen für die Ohrfeige geben. Fraglich ist allerdings, ob das neuste Youtube-Video die Wogen immerhin ein bisschen glätten konnte.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Future Image/C. Hardt; IMAGO/kolbert-press/Jan Brüggemann; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema