Üble Vorwürfe

Wegen Oliver Pocher: Seine Amira „könnte aus dem Balkon rauskotzen“

Die Witze von Oliver Pocher kommen nicht immer gut an – insbesondere wenn andere einstecken müssen. Frau Amira flippt deswegen aus.

Deutschland – Er provoziert, scherzt auf Kosten anderer und erntet damit Lacher: Der Comedian Oliver Pocher ist umstritten. Sein Sinn für Humor kommt längst nicht bei jedem gut an.

PersonOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 44 Jahre), Hannover
EhefrauAmira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)
KinderNayla Alessandra Pocher, Emanuel Pocher, Elian Pocher

Oliver Pocher ein Mobber? Seine Frau Amira verteidigt den Comedian

Ein Beweis dafür: Die schallende Ohrfeige, die Oliver Pocher bei einem Boxkampf in Dortmund von Fat Comedy kassierte. In einem Instagram-Beitrag – der inzwischen wieder gelöscht wurde – postete er ein Video und schrieb unter anderem dazu: „Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst.“

Der 44-jährige Comedian muss sich immer wieder den Vorwürfen des Mobbens stellen. Besonders bekannt ist sein Format „Bildschirmkontrolle“, in dem er sich deutsche Influencer aufgrund von Aussagen oder Taten vorknöpft. Jetzt stellt sich Amira Pocher vor ihren Mann – wie schon nach der Ohrfeige, als sie Fat Comedy einen „arbeitslosen Möchtegern-Rapper“ nannte.

Oliver Pocher unter Mobbing-Vorwurf: Amira flippt aus

Jetzt stärkt sie ihrem Mann wieder den Rücken. Im gemeinsamen Podcast „Die Pochers hier“ platzt es aus ihr heraus: „Dann kommt diese kack Mobbingkarte. Ich könnte aus dem Balkon rauskotzen, wenn ich das noch einmal höre!“ Die gesteht zwar ein, dass die Scherze von Oliver Pocher manchmal unter der Gürtellinie seien, aus ihrer Sicht geht der Mobbing-Vorwurf aber zu weit (mehr Promi-News bei RUHR24).

„Jemanden Bratpfanne zu nennen, ist nicht das gleiche, wie jemanden mit dem Kopf in die Toilette reinzudrücken oder jemanden monatelang in der Schule fertigzumachen. Das kann man einfach nicht gleichsetzen“, so Amira Pocher. Die Bratpfannen-Bemerkung ist eine Anspielung auf die „Auszeichnung“, die Oliver Pocher in seiner Bildschirmkontrolle an – aus seiner Sicht – besonders dusselige Influencer vergibt.

Amira Pocher zögert nicht und springt ihrem Mann Oliver stets zur Seite.

Oliver und Amira Pocher: Paar wehrt sich gegen Mobbing-Vorwürfe an Influencern

Der wiederum verteidigt sich auch: „Da ist niemand mit einem kleinen Account fertiggemacht worden.“ Den Zusammenhang zwischen Account-Größe und möglichem Mobbing erscheint zunächst fraglich. „Let‘s Dance“-Kandidatin Amira Pocher versucht zu erklären, dass betroffene Influencer sich gegen die Kritik jederzeit wehren könnten.

Darüber hinaus hätten allesamt von der Bildschirmkontrollen profitiert, ist Komiker Oliver Pocher der Meinung. Es bleibt dabei: Humor ist verschieden, der Grat zwischen Mobbing und Comedy ein schmaler.

Rubriklistenbild: © C. Hardt/Future Image/Imago